Menü

Shoot: BitTorrent veröffentlicht Sharing-App für Fotos und Videos

Mit der App Shoot lassen sich Fotos und Videos direkt zwischen Mobilgeräten mit unterschiedlichen Betriebssystemen tauschen.

Tisch mit Smartphones und Apps

(Bild: BitTorrent)

BitTorrent will mit seiner App Shoot den Austausch von Fotos und Videos auf Smartphones mit unterschiedlichen Betriebssystemen vereinfachen. Die für iOS, Windows Phone und Android zur Verfügung stehende App lässt sich zwar kostenlos installieren, fordert Anwender aber nach dem aktiven Transfer von drei Dateien zu einer einmaligen Zahlung von zwei Euro auf. Für Empfänger soll die App hingegen dauerhaft kostenlos bleiben.

Shoot setzt auf eine ähnliche Technik wie die App BitTorrent Sync, mit der sich Dateien zwischen unterschiedlichen Geräten ohne einen Cloud-Server verschicken lassen. Die neue App ist jedoch auf den Austausch von Fotos und Videos beschränkt.

Die geschossenen Bilder und Filme lassen sich zudem nur mit physisch anwesenden Personen teilen: Der Sender wählt die gewünschten Medien auf seinem Handy aus, der oder die Empfänger müssen im Anschluss einen QR-Code vom Smartphone oder Tablet des Senders abfotografieren, danach erfolgt der Transfer der Dateien.

BitTorrent sieht neben dem plattformabhängigen Austausch von Dateien auch einen weiteren Vorteil in seiner App Shoot: Da auf Cloud-Server verzichtet werden kann, sei die Gefahr eines Abfangens der Dateien deutlich geringer. Sender und Empfänger müssten sich darüber hinaus nicht im gleichen Netzwerk befinden, um Fotos oder Videos miteinander zu tauschen. Ein Limit für die Anzahl und Größe der Dateien würde es laut Entwickler nicht geben.

(Denise Bergert) / (axk)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige