Menü

Sieben weitere Länder bekommen Einblick in den Windows-Quellcode

Mit Zypern, Estland, Litauen, Lettland, Malta, Slowakei und Slowenien haben sich sieben weitere Länder der Shared Source Initiative von Microsoft angeschlossen. Damit bekommen "qualifizierte" Behörden und Unternehmen in diesen Ländern Einblick in den Quellcode aller Versionen, Beta-Ausgaben und Service-Packs von Windows 2000, Windows XP, Windows Server 2003, Windows CE, Windows CE .NET und .NET C#/JScript/CLI. Die Staaten wurden allesamt im Mai 2004 neue Mitglieder der EU. Die drei anderen neuen Mitglieder Polen, Ungarn und die Tschechische Republik haben bereits vorher an dem 2001 aufgelegten Programm teilgenommen. (anw)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige