Menü

Singapur will autonome Taxis testen

Damit die Berufspendler nicht mehr so viel mit dem eigenen Auto fahren, plant der Stadtstaat eine Flotte selbstfahrender Taxis.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 44 Beiträge

(Bild: Delphi)

Von

Singapur plant, in dem asiatischen Stadtstaat eine Flotte autonomer Taxis einzusetzen. Dafür hat die dortige Behörde Land Transport Authority eine Kooperationsvereinbarung mit dem Autozulieferer Delphi und dem singapurischen Unternehmen nuTonomy geschlossen.

nuTonomay hat bereits modifizierte Mitsubishi i-MIEV getestet und arbeite an einem On-Demand-Dienst, heißt es in einer Mitteilung. 2018 sollen Berufspendler über diesen Dienst zunächst testweise im Stadtteil One-North per Smartphone autonome Taxis zu sich zitieren können.

Wenn die Tests erfolgreich sind, soll die Flotte nach und nach ausgebaut werden. Dabei getestet werden soll insbesondere, die Pendler mit autonomen Autos auf der ersten und letzten Meile zu transportieren, während sie den anderen Weg mit öffentlichen Verkehrsmitteln bewältigen. Sie sollen dadurch davon abgehalten werden, mit einem eigenen Auto zu fahren.

Delphi Automotive Systems hat voriges Jahr einen von ihm modifizierten Audi SQ5 in einer zu 99 Prozent autonomen Fahrt von San Francisco nach New York geschickt. Das Unternehmen steuert zunächst fünf selbstfahrende Autos zu dem Projekt bei.

Autonome Autos kommen (28 Bilder)

Im Herbst 2015 stattete Tesla sein Model S per Software-Update mit einem Autopiloten aus.
(Bild: Tesla)

(anw)