Sky: Neue HD-Kanäle nicht für "Spar-Abo"-Kunden

Der Münchener Pay-TV-Sender Sky erweitert sein HD-Programmangebot, um unter anderem ab dem Start der Fußball-Bundesliga-Saison 2013/2014 alle Spiele live in hochauflösenden Bildern zeigen zu können.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 117 Beiträge
Von
  • Nico Jurran

Der Pay-TV-Sender Sky erweitert sein HD-Programmangebot, um unter anderem ab dem Start der Fußball-Bundesliga-Saison 2013/2014 alle Spiele live in hochauflösenden Bildern zeigen zu können. Doch einige Kunden mit HD-Abo mussten am vergangenen Samstag erleben, dass bei ihnen die neuen Sport-HD-Kanäle 4, 5 und 6 dunkel blieben. Statt zusätzlicher Kameraperspektiven in HD bei der Formel-1-Übertragung beziehungweise Golf in HD gab es nur den "Hinweis 310" - "Ihre Smartcard ist für diesen Sender bzw. diese Sendung nicht freigeschaltet".

Dieses Schicksal ereilte offenbar alle Kunden, die ein Aktionsangebot genutzt hatten, für das Sky auch mit einem Flyer geworben hatte. Überschrieben ist er mit dem Satz "Sky Welt und alle Premiumangebote sowie HD-Sender und Sky Go im 12-Monats-Abo statt € 66,90 für nur € 34,90 monatlich". Betroffene hatten nach eigenen Angaben von Sky keine Informationen über die Umstellung erhalten; auch Nachfragen bei der Hotline des Senders brachten ihnen keine endgültige Klarheit.

Scan des Aktionsangebots-Flyers.

Auf Nachfrage von heise online erklärte Stefan Bortenschlager, seines Zeichens Manager Consumer Communications bei Sky, dass künftig nur "Kunden, die den Standardpreis zahlen", ab dem Start der 2. Bundesliga bis zu zehn Sendern gleichzeitig Bundesliga-Spiele in HD sehen beziehungsweise als Abonnenten von Sky Sport und HD "ohne Extrakosten" bis zu elf HD-Kanäle.

Für alle anderen Kunden sei der Zugang zu den neuen HD-Sendern "ganz einfach": "Sie können jederzeit auf Standardpreis wechseln und sich so die volle HD-Vielfalt sichern." Selbstverständlich sehe jeder Kunde mit HD-Abonnement, dessen Vertrag schon vor dem 1. Juli 2013 bestand, mindestens das Programm in HD, das er gemäß seinem Vertrag auch vor der Umstellung der Senderstruktur sehen konnte.

Das bedeute, "niemand sieht künftig weniger Programm als vorher". Die technischen Veränderungen sollen voraussichtlich zum Start der 2. Bundesliga abgeschlossen sein. Natürlich informiere der Sender "alle Kunden, die in den Genuss der neuen HD-Sender kommen bis zum Start des DFB-Pokals, beziehungsweise zum Start der Bundesliga."

Leser mit dem "Sparabo" können dieser Argumentation nicht folgen und verweisen darauf, dass in ihrem Vertrag er Leistungsumfang wie folgt aufgeführt ist: Sky Welt + Film + Sport + Fussball Bundesliga für 56,90 Euro monatlich, HD Film + HD Sport für 10,00 Euro monatlich und Sky Go inklusive. Die Summe von 66,90 Euro wurde als "monatlicher Standardpreis" genannt, auf den der Kunde für zwölf Monate eine "monatliche Gutschrift" in Höhe von je 32,00 Euro erhalte. Deshalb sehe er die Pakete Sky Welt, Film, Sport und Fussball Bundesliga sowie alle zu seinen gebuchten Paketen passenden und empfangbaren HD-Sender für ein Jahr zum Preis von monatlich je 34,90 Euro. Im Anschluss habe er den angegebenen monatlichen Standardpreis zu zahlen.

Auf Rückfrage von heise online erklärte Bortenschlager, dass nach dem Aktionszeitraum die zusätzlichen HD-Kanäle für die nun Vollzahler freigeschaltet würden. (nij)