Menü

Sky: Schwierigkeiten zum Start der Serie Babylon Berlin

Mit viel Medienrummel startete am Freitag, den 13. Oktober auf Sky die deutsche Fernsehserie, die im Berlin der Zwanziger Jahre spielt. Doch Sky-TV-Abonnenten, die den Start über Abrufangebote schauen wollten, guckten in die Röhre.

Sky

Nach Jahren mit hohen Verlusten hilft vor allem die Digitalisierung dem Pay-TV auf dem umkämpften deutschen Medienmarkt. Der lockt nach wie vor: Sky und Co. bekommen Konkurrenz aus dem Netz.

(Bild: dpa, Marc Müller)

Zum vielbeachteten Start der historischen Fernsehserie "Babylon Berlin" hat es am Freitagabend Probleme beim Pay-TV-Sender Sky gegeben. Die Serie lief zum eigentlichen Start um 20.15 Uhr nicht über die Abrufangebote wie Sky Ticket, worüber sich Nutzer über Twitter beschwerten. Ein Sky-Sprecher bestätigte diese Probleme auf dpa-Anfrage.

Mit den Abrufangeboten kann man Sky-Programme unabhängig von einer bestimmten Ausstrahlungszeit anschauen, also quasi jederzeit. Die Ausstrahlung von "Babylon Berlin" über die linearen Sky-Fernsehsender und den Livestream ab 20.15 Uhr habe reibungslos funktioniert, erklärte der Sprecher weiter. Nach Ausstrahlungsende der ersten Doppelfolge (21.45 Uhr) hätten dann auch die Abrufangebote funktioniert. Die Gründe für die Panne waren zunächst unbekannt.

"Babylon Berlin" ist ein Gemeinschaftsprojekt von Sky und ARD. Die Serie läuft zunächst im Pay-TV und ein Jahr später im öffentlich-rechtlichen Programm. Die Serie führt ins Berlin 1920er Jahre. (dpa) / (db)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige