Menü

Sky soll Gewinnzone erreicht haben

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 187 Beiträge
Von

Damit haben wohl nicht einmal optimistische Analysten gerechnet: Aus einer vorab veröffentlichten Meldung zur am Montag erscheinden Ausgabe des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" geht hervor, dass der Münchener Pay-TV-Anbieter Sky im zweiten Quartal einen Gewinn von 20 Millionen Euro erwirtschaftet hat. Unklar ist dabei zwar bislang, ob diese Aussage den Abzug der Steuern einschließt. Selbst dann wäre das positive Ergebnis ein Meilenstein für das Unternehmen, das früher unter dem Namen Premiere firmierte: Seit dem Einstieg des Medienmoguls Rupert Murdoch vor rund vier Jahren war die schwarze Null nicht erreicht worden. (nij)