Menü

Smart-TV von Honor: Erstes Gerät mit HarmonyOS vorgestellt

Die Huawei-Tochter Honor bringt ein Smart-TV auf den Markt, auf dem das offene Betriebssystem HarmonyOS in Version 1.0 laufen wird.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 87 Beiträge

(Bild: Honor/Huawei)

Von

Der chinesische Hersteller Honor hat sein erstes Smart-TV vorgestellt. Das Modell Honor Vision TV wird in China ab Mitte August in zwei Versionen – Standard und Pro – erhältlich sein. Honor ist ein Tochterunternehmen des chinesischen Mobilgeräte- und Telekommunikationsanbieter Huawei. Das neue Smart-TV ist das erste Gerät, auf dem das offene Betriebssystem HarmonyOS läuft, das Huawei am vergangenen Freitag vorgestellt hat.

Das vorgestellte TV-Modell hat eine Bildschirmdiagonale von 55 Zoll und bietet 4K HDR. Die Pro-Version bringt eine 1080p auflösende Pop-up-Kamera mit. Als Preis nennt der Hersteller für das Standard-Modell 3799 Yuan, das sind knapp 500 Euro. Das Pro-Modell soll 4799 Yuan kosten, umgerechnet etwa 630 Euro. Auf dem eingebauten System-on-Chip HONGHU 818 mit Quad-Core-CPU und -GPU soll Version 1.0 von HarmonyOS laufen. Es ist nicht damit zu rechnen, dass das Honor Vision auch auf den europäischen Markt kommt.

HarmonyOS soll kontinuierlich weiterentwickelt und für andere Geräteklassen angepasst werden. Zwar hatte es in der Vergangenheit wiedersprüchliche Aussagen zum Einsatzzweck des Systems gegeben, grundsätzlich wirbt Huawei aber damit, dass es universell nutzbar ist, also nicht nur auf Smartphones, Tablets und Smart Watches, sondern auch auf Entertainment-Systemen im Auto laufen kann. Einmal entwickelte Apps sollen sich dabei leicht für diverse Geräteklassen anpassen lassen. Der Hersteller hofft, auf diese Weise eine große Zahl von Entwicklern für das offene Betriebssystem zu gewinnen. (dwi)