Menü
CES

Smarte Türklingel von Netatmo

Die Netatmo-Türklingel zeigt auf dem Smartphone per Videostream wer vor der Haustür steht.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 50 Beiträge
Smarte Türklingel von Netatmo

(Bild: Netatmo)

Auf der CES stellt Netatmo eine smarte Türklingel mit integrierter Kamera und Mikrofon vor. Sobald jemand klingelt, startet sie einen Videoanruf mit dem Hausbewohner – unabhängig davon ob dieser Zuhause ist oder nicht. Darüber hinaus bietet die Kamera eine Überwachungsfunktion. Sobald Personen im Sehfeld erkannt werden, schickt die Kamera auf Wunsch eine Benachrichtigung und zeichnet optional Videos in FullHD auf.

Die Kamera der Klingel nimmt Videos mit FullHD-Auflösung (1920 × 1080 Bildpunkte) auf.

Laut Hersteller soll sich die Kamera auf plötzlich ändernde Lichtverhältnisse schnell einstellen, sodass man beispielsweise auch im Gegenlicht der Sonne Gesichter erkennt.

Anders als bei vielen vergleichbaren Systemen ist kein Abo für die Speicherung der Videos in einem Cloud-Service nötig: In der smarten Türklingel steckt eine Micro-SD-Speicherkarte, auf der die Videos lokal gespeichert werden. Auf Wunsch werden sie auch automatisch auf einen beliebigen FTP-Server oder den Dropbox-Account des Nutzers hochgeladen.

Die smarte Türklingel wird gegen die bisherige Klingel ausgetauscht. Ihren Strom bezieht sie aus der bestehenden Verkabelung. Netatmo gibt an, das die Klingel mit einer Vielzahl von System kompatibel ist, da sie Spannungen von 8 bis 230 Volt unterstützt. Sie soll im dritten Quartal 2019 für 250 Euro auf den Markt kommen. (spo)

Anzeige
Anzeige