Menü
Cebit

"Smarter Knopf" (auch) fürs Bad

Philio zeigt in Hannover einen wasserdichten Drehknopf, der Befehle im Funkstandard Z-Wave durchs smarte Heim sendet.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 57 Beiträge

(Bild: Nico Jurran / heise online)

Von

Das in Taiwan beheimatete Unternehmen Philio Technology präsentiert auf der CeBIT am Z-Wave-Gemeinschaftsstand (Halle 13, Stand A40) seinen kommenden "Smart Color Button" PSR04. Der batteriebetriebene Drehknopf kann nach Aussage des Unternehmens etwa dazu dienen, per Z-Wave-Funk die Heizung beziehungsweise die Klimaanlage zu regulieren, das Licht zu dimmen oder die Jalousien zu schließen.

Bei Betätigung des Color Smart Button leuchtet dieser an der Seite in verschiedenen Farben.

(Bild: Nico Jurran / heise online)

Der Smart Color Button weist gleich mehrere Besonderheiten auf: So leuchtet er bei Betätigung auf beziehungsweise sein LED-Ring wechselt die Farbe, wenn man ihn dreht. Damit soll etwa verdeutlich werden, ob durch die Eingabe die Temperatur im Raum steigen oder sinken wird. Der Knopf ist zudem von der an der Wand montierten Halteplatte ablösbar und lässt sich dank Magneten an der Rückseite beliebig an Metalloberflächen befestigen. Schließlich ist der Smart Color Button laut Philio so wasserdicht, dass er sich auch problemlos nutzen lässt, wenn man unter der Dusche steht.

Der integrierte Funkchip gehört zur sogenannten 500er-Serie des Herstellers Sigma Designs, die sich unter anderem durch eine verbesserte Reichweite auszeichnet. Das Produkt ist Z-Wave-Plus-zertifiziert. Laut Philio soll der PSR04 in ein bis zwei Monaten erhältlich sein, der Endkundenpreis werde voraussichtlich um 40 Euro liegen. (nij)