Menü
CES

Smarter Trinken: Wenn das Regal den Wein empfiehlt

Als Weinliebhaber muss man auf Smartphone-Anbindung nicht verzichten. Das smarte Weinregal Caveasy meldet sich, wenn der gelagerte Wein am besten getrunken werden sollte und der Bluetooth-Einschenker von Coravin schenkt ein, ohne die Flasche zu öffnen.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 42 Beiträge
Smarter Trinken: Wenn das Regal den Wein empfiehlt

Smarter Wein dank Bluetooth und Kamera. Abfotografiert und ins vernetzte Regal gelegt, geht kein Wein mehr verloren.

(Bild: asp)

Auf der CES kommt niemand zu kurz, auch für Weintrinker gibt es das passende Werkzeug. Natürlich vernetzt mit Smartphone-Anbindung und Bluetooth. Ob nun bei der Lagerung oder beim Weingenuss an sich, Caveasy und Coravin wollen die Verwaltung und die Entdeckung passender Weine erleichtern.

Wird in der App ein Wein ausgewählt, zeigt die LED am Regal den Platz.

(Bild: asp)

Wer kennt das nicht: Da steht man in seinem Weinkeller und weiß nicht, wo die gute Flasche Riesling ist oder ob der Merlot die optimale Trinkreife erreicht hat. Da hilft Caveasy, das erste Weinregal mit Smartphone-Anbindung. Zunächst fotografiert man in der zugehörigen App seine Flasche und legt sie dann an die gewünschte Position im Regal. Das Regal meldet den Platz zurück ans Smartphone. Will man später die Flasche wieder hervorholen, klickt man den Eintrag in der App an und die LEDs am Regal weisen den Weg zum richtigen Wein.

Darüber hinaus gleicht die Software das Etikett mit einer Weindatenbank ab. Wenn die eingelagerte Flasche die optimale Trinkreife erreicht hat, meldet sich die App. Sucht man zum Essen den passenden Wein aus seinem Lager, hilft sie ebenfalls weiter. Das Regal selbst überwacht die Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Keller und warnt bei ungünstigen Bedingungen, die der Qualität schaden könnten. Zu weit weg sollte das Regal aber nicht sein, es wird über Bluetooth mit dem Smartphone verbunden.

Fehlt der richtige Wein im Keller, kann die Software einen guten Tropfen empfehlen. Wer will, kann ihn dort gleich kaufen. Das smarte Weinregal gibt auf Indiegogo ab 160 Euro im Zweierpack. Pro Rack können fünf Flaschen gelagert werden. Geliefert werden soll im Juni 2018.

Ist der Wein gefunden, will man vielleicht nicht gleich die ganze Flasche trinken. Hier hilft der Ausgießer von Coravin: Er sticht mit einer schmalen Kanüle durch den Korken und füllt beim Eingießen die Flasche mit Argon auf. Beim Entfernen soll sich der Korken wieder zusammenziehen und das Edelgas verhindern, dass der Wein an Frische verliert. Das neueste "Model Eleven" zeigt die verbleibende Menge Gas sowie den Akkustand und ob das Gerät gereinigt werden muss. Über Bluetooth meldet es die auch am Ausgießer ablesbaren Informationen an eine App.

Ohne den Koren zu ziehen, kann man mit dem Coravin Model Eleven reinen Wein einschenken.

(Bild: Coravin)

Die Software führt auf Wunsch über die angefangenen und geleerten Flaschen Buch. Sie spricht ebenfalls Weinempfehlungen aus, geht aber einen Schritt weiter: Gibt man einen beliebigen Begriff, etwa eine Musikrichtung oder einen Film ein, sucht die App nach passenden Weinkombinationen und benennen Lücken in der eigenen Sammlung. Eigene "Weinmomente" lassen sich mit der Community teilen.

Den smarten Öffner gibt es ab September zu kaufen für immerhin 1000 US-Dollar. Wer automatische Gaszufuhr und Bluetooth nicht braucht, kommt ab 200 US-Dollar zum Zug.

Smarter Wein (8 Bilder)

Coravin

Beim Coravin rammt man den Ausgießer in den Korken, der sich hinterher wieder verschließt. (Bild: asp)

(asp)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige