Menü

Smartphone mit pfiffigem Bedienkonzept

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 4 Beiträge

Spectronic, ein Unternehmen aus dem schwedischen Helsingborg, zeigt auf der CeBIT (Halle 26, Stand E35) das Multimedia-Smartphone TS2200. Es hat ein großes Graustufen-Display mit einer Auflösung von 640 × 200 Pixeln, das die gesamte Frontseite einnimmt.

Zur Bedienung des knapp 15 Zentimeter langen Geräts haben sich die Konstrukteure mit "Sidetouch" etwas Besonderes einfallen lassen: Die Längsseiten des Gehäuses sind berührungsempfindlich. Um etwa einen Eintrag aus einer Menüliste auszuwählen, tippt man einfach auf den wulstigen Rand in Höhe des auf der Anzeige dargestellten Menüpunktes. Für Texteingaben zeigt das Smartphone eine virtuelle Tastatur an. Der gewünschte Buchstabe wird ausgewählt, indem man den Finger auf Höhe der Zeichen-Dreiergruppe nach vorne oder nach hinten verlagert. Die Auswahl übernimmt das Gerät nach Loslassen des Randes. Mit etwas Übung lassen sich Texte auf diese Weise rasch eingeben.

Auf der Rückseite des Multimedia-Handys liegt das Objektiv einer eingebauten Digitalfarbkamera. Bilder können ebenso wie aufgezeichnete Sprache und Musik an Texte angehängt und als E-Mail verschickt werden. Einen schnellen Datendienst wie GPRS (General Packet Radio Service) oder HSCSD (High Speed Circuit Swiched Data) unterstützt das TS2200 jedoch nicht; der Nutzer muss beim Datenversand mit gemächlichen 9,6 kBit/s vorlieb nehmen. Zum Surfen gibt es einen richtigen Web-Browser, der auch WAP beherrscht.

Das Smartphone bietet Organizerfunktionen, deren Daten über die serielle Schnittstelle mit Outlook auf dem heimischen PC abgeglichen werden können, einen E-Mail-Klienten, Fax-Empfang und -Versand sowie eine eingebaute Freisprecheinrichtung. Das proprietäre Betriebssystem unterstützt die Sidetouch-Eingabe mit wenigen, aber sinnvollen Befehlen. Fügt man beispielsweise eine E-Mail-Adresse aus dem Adressbuch, einen Text und ein Foto mit dem "Basket"-Kommando zusammen, verschickt das Gerät eine E-Mail mit dem Foto als Anhang an den ausgewählten Empfänger. Ab Anfang April soll das TS2200 in Schweden zu haben sein, mit deutschen Anbietern steht Spectronic noch in Verhandlung. (rop)

Anzeige
Anzeige