Menü

Smartphones: Android überholt Symbian, Apple verliert Marktanteile

Die ersten weltweiten Verkaufszahlen von Smartphones im vierten Quartal 2010 haben beispielsweise Apple und Microsoft schon bekannt gegeben, nun trudelt der erste Bericht eines Marktforschers ein: Canalys sieht Android knapp vor Symbian an der Spitze mit jeweils über 30 Millionen verkauften Smartphones. Danach folgen mit je rund 15 Millionen Telefonen Apple und RIM (Blackberry), danach Microsoft mit 3 Millionen.

weltweite Verkaufszahlen von Smartphones im vierten Quartal 2010 laut Canalys

(Bild: Canalys)

Der Weltmarkt betrug im vierten Quartal demnach 101,2 Millionen Smartphones, was gegenüber den 53,7 Millionen im vierten Quartal 2009 ein Wachstum von 88,6 Prozent entspricht. Weit weniger konnten Nokia/Symbian und RIM/Blackberry zulegen, sie verloren allesamt Marktanteile; Microsoft verlor sogar absolut (wobei sich die 3,1 Millionen verkauften Smartphones in etwa 2 Millionen mit Windows Phone 7 und etwa 1 Million mit Windows Mobile aufteilen dürften). Apple wuchs nur etwas langsamer als der Markt, der Anteil sank von 16,3 auf 16 Prozent. Android wuchs um 615 Prozent, aber natürlich ausgehend von einem kleinen Anteil. Fast die Hälfte der Android-Smartphones kam von HTC und Samsung, gute Zahlen lieferten auch LG und Acer, berichtet Canalys.

Interessant ist auch der Vergleich mit den Canalys-Zahlen aus dem dritten Quartal im vorigen Jahr. Der Gesamtmarkt hatte demnach ein Volumen von 80,9 Millionen Geräten, ist also zum vierten Quartal um 25 Prozent gestiegen. Die Android-Verkäufe lagen bei 20 Millionen Stück, sie sind zum vierten Quartal also um mehr als 50 Prozent gestiegen. Die iPhone-Verkäufe wuchsen von 14,1 auf 16,3 Millionen Stück, was einem Zuwachs von 15 Prozent und damit einem Marktanteil-Rückgang von 17 auf 16 Prozent entspricht.

Insgesamt wurden laut Canalys 2010 knapp unter 300 Millionen Smartphones verkauft, 80% mehr als 2009. Obwohl bei den verkauften Geräten mittlerweile Android führt, sieht das Verhältnis bei den benutzten Geräten noch anders aus, da dürften weltweit noch Symbian und RIM in Führung liegen. (jow)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige