Menü

Smartphones: Mit ChinaOS gegen die Übermacht des Klassenfeinds

Die Chinesen haben ein eigenes Smartphone-System vorgestellt, das sie gegen die Android-Übermacht auf dem heimischen Markt in Stellung bringen wollen. Spötter behaupten, COS sei eine Android-Kopie.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 86 Beiträge

Die chinesische Regierung hat ein Smartphone-Betriebssystem entwickeln lassen, das der Übermacht der Westware auf dem heimischen Markt Paroli bieten soll. Das China Operating System (COS) wurde von der Akademie der Wissenschaften Chinas in Zusammenarbeit mit einem Shanghaier Unternehmen entwickelt und in der vergangenen Woche vorgestellt. Ein eigenes System sei angesichts der Übermacht westlicher Systeme wie Android und iOS sowie der jüngsten Enthüllungen über die US-Geheimdienstaktivitäten von strategischer Bedeutung für die nationale Sicherheit, hieß es in einer Mitteilung der Akademie.

Laut einem Bericht der staatlichen Global Times wird in chinesischen Internetkreisen unter anderem spekuliert, dass es sich um ein modifiziertes Android handeln könnte. Die Entwickler betonen hingegen, COS sei eine eigenständige Entwicklung auf Linux-Grundlage. COS soll sich für den Einsatz auf verschiedenster Hardware eignen, neben Smartphones und Tablets auch Settop-Boxen für den Fernsehempfang. Offiziellen Angaben zufolge soll es bereits vier Smartphones-Modelle mit COS geben, die bei den chinesischen Netzbetreibern getestet werden.

China Operating System (7 Bilder)

Der größte Schritt der Menschheit

...seit der Eroberung des Alls, mindestens.

Das System sieht auf den ersten Blick aus wie ein Mix der erfolgreichen Systeme des Klassenfeinds und kommt mit einem eigenen App-Store, der rigider auf illegale Software überprüft werden soll. Es soll Java-Anwendungen ebenso beherrschen wie HTML5. In einem Werbefilmchen auf der chinesischen Videoplattform Youku wird suggeriert, dass populäre Apps wie Firefox, Angry Birds oder Plants vs Zombies laufen. Im chinesischen Fernsehen wurde ein Prototyp gezeigt, auf dem man Angry Birds und Cut the Rope spielen kann – von beiden Spielen gibt es eine HTML5-Version.

China gilt als der wachstumsstärkste und größte Smartphone-Markt der Welt. Der größte Netzbetreiber (nicht nur Chinas, sondern der Welt) ist China Mobile mit rund 760 Millionen Kunden. Und die haben noch nicht alle ein Smartphone. 2013 wurden in China rund 350 Millionen Smartphones verkauft, 2014 sollen es noch einmal 100 Millionen mehr sein. Während die chinesisches Hersteller den Gerätemarkt gut im Griff haben, spielt bei den Systemen auch in China Android die erste Geige. Mit COS soll sich das ändern. (vbr)