Smartphones mit Wimax und GPS

Die S301-Reihe von Dmedia soll schnelle Datenverbindungen per Mobile Wimax herstellen - und vielleicht im nächsten Sommer bei Aldi im Regal liegen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 20 Beiträge
Von
  • Daniel AJ Sokolov

Das taiwanische Unternehmen Dmedia und Comsys aus Israel haben ein neuartiges Smartphone angekündigt. Es wird sowohl GSM als auch Mobile Wimax unterstützen. Darauf weisen die beiden Unternehmen im Rahmen der Wimax World Europe 2007 hin, die am Dienstag in Wien eröffnet wurde.

Dmedia ist spezialisiert auf so genannte Personal Navigation Devices, also portable GPS-Navigationsgeräte. Darunter befinden sich auch GSM/GPRS-Handys (je ein Triband- und Quadband-Modell) mit Touchscreen, 2-Megapixel-Kamera und GPS-Chipsatz. Dmedia plant nun eine neue Modellreihe, die drahtlose Datenübertragung nach dem Mobile-Wimax-Standard IEEE 802.16e unterstützt. Darin sollen die ComMAX-Basisband-Prozessoren von Comsys zum Einsatz kommen. Comsys betont den geringen Energieverbrauch seines Chips und die Unterstützung für Handover von einer Zelle zur nächsten bei hohen Geschwindigkeiten.

Als Beispiel für die Zusammenarbeit wird die geplante Smartphone-Baureihe S301 angeführt, die Mitte 2008 auf den Markt kommen soll. Es handelt sich dabei um GSM/GPRS/Mobile-Wimax-Handys mit GPS-Chipsatz für Navigationsanwendungen. Dmedia listet auf seiner Website zwei Vertriebspartner: das taiwanische Unternehmen Tkec sowie den Discounter Aldi. (Daniel AJ Sokolov) / (ea)