Menü

Snapchat: Kylie Jenner lässt Snap-Aktie mit einem Tweet abstürzen

1,7 Milliarden US-Dollar futsch: Ein Tweet eines Reality-TV-Sternchens genügte, um den Aktienkurs der Snapchat-Betreiberfirma Snap um bis zu 8 Prozent einbrechen zu lassen.

Snapchat ist der Jugend-Trend der Stunde

(Bild: dpa, Rolf Vennenbernd)

Wenig begeistert über das jüngste Update des Messenger-Dienstes Snapchat zeigte sich US-Reality-TV-Star Kylie Jenner am Donnerstag in einem Tweet. Die Nachricht sorgte in kurzer Zeit für einen Absturz der Aktie der Snapchat-Betreiberfirma Snap. Der Kurs sank teilweise um 8 Prozent, was einem Börsenwert von etwa 1,7 Milliarden US-Dollar entspricht. Zum Ende hin schloss die Aktie mit einem Verlust von etwas mehr als 6 Prozent.

Kylie Jenner, Halbschwester von US-Fernsehstar Kim Kardashian, hatte sich auf Twitter erkundigt, ob sie die einzige sei, die die Snapchat-App nicht mehr öffne. Jenner hat allein bei Twitter 24,5 Millionen Follower, sodass der Tweet rund 300.000 mal geliked und 55.000 mal retweeted wurde. Mit dieser Resonanz brachte sie das Fass über den Unmut des neuesten Updates der Snapchat-App zum Überlaufen.

Eigentlich sollte die überarbeitete App den Dienst bedienerfreundlicher machen. Die Mehrzahl der Nutzer sah das jedoch anders und hatte bereits am Mittwoch eine Petition gestartet, um Snap davon zu überzeugen, die Änderungen der Snapchat-App wieder rückgängig zu machen. Mehr als 1,2 Millionen haben die Petition mittlerweile unterschrieben. Analysten der Citigroup rieten wegen des Ärgers um die Neugestaltung der App dazu, die Aktie zu verkaufen.

Kylie Jenner hat sich mittlerweile in einem weiteren Tweet versöhnlich gezeigt und schrieb: "Liebe dich aber immer noch Snap... meine erste Liebe". (mit Material der dpa) / (olb)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige