Menü

Snapchat überrascht mit Umsatzzuwachs und bleibt in den roten Zahlen

Für Snapchat geht es aufwärts. Nach mehreren schwachen Quartalen übertraf der Umsatz der Firma Snap die Erwartungen der Börse deutlich.

Firma Snap

(Bild: dpa, Richard Drew)

Der Umsatz der Firma Snap Inc., die hinter der Foto-App Snapchat steht, ist im letzten Quartal im Jahresvergleich um 72 Prozent auf 285,7 Millionen US-Dollar (229,7 Millionen Euro) angestiegen. Das waren gut 35 Millionen US-Dollar mehr, als Analysten erwartet hatten. Nach Bekanntgabe der frischen Zahlen sprang die Aktie der Firma Snap im nachbörslichen Handel um rund ein Fünftel in die Höhe.

Der deutliche Umsatzanstieg dürfte nach Angaben von Beobachtern auf den kräftigen Anstieg der Nutzerzahl innerhalb der letzten drei Monate zurückzuführen sein. Sie stieg um fünf Prozent auf 187 Millionen an.

Anzeige

Nach Unternehmensangaben von Snap sei auch der durchschnittliche Umsatz pro Nutzer um 31 Prozent auf 1,53 US-Dollar angewachsen. Diese insgesamt positive Entwicklung dürfte der Anlass für die freundliche Reaktion an der Börse gewesen sein.

Grund zum Jubeln gibt es für Snap dennoch nicht: Das Unternehmen steckt mit einem Quartalsverlust von rund 350 Millionen US-Dollar weiterhin tief in den roten Zahlen. Der Verlust hat sich im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt. Damals lag er bei 170 Millionen. Analysten waren noch von einem höheren Verlust ausgegangen.

Snap macht vor allem die starke Konkurrenz der Facebook-App Instagram zu schaffen, die ähnliche Funktionen wie Snapchat einführte und mehr Nutzer hat. Um die Nutzerzahlen zu erhöhen und ältere Nutzer zu gewinnen, hatte Mitgründer und Chef von Snap, Evan Spiegel, zu Beginn des letzten Quartals eine Offensive mit Umbauten der App zu mehr Benutzerfreundlichkeit angekündigt. Das dritte Quartal 2017 war mit hohen Verlusten bedingt durch die Abschreibung von 40 Millionen US-Dollar für die Snap-Foto-Brille Spectacles sehr schlecht ausgefallen. (mit Material der dpa) / (olb)

Anzeige