Menü

So erkennen Sie gefälschte Samsung-Akkus

Viele Fälschungen sehen professionell aus – aber wenn man ein Original daneben hält, fallen Unterschiede auf. Auch der Preis ist ein Anhaltspunkt.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 262 Beiträge
So erkennen Sie gefälschte Samsung-Akkus

Die meisten gefälschten Samsung-Akkus sehen auf den ersten Blick aus wie die Originale. Doch wenn man genauer hinsieht und einige Hintergründe kennt, kann man die meisten Fälschungen als solche erkennen.

Vor dem Kauf ist ein verdächtig niedriger Preis ein Warnsignal. Samsungs Online-Shop und viele andere Händler verkaufen Akkus für 20 bis 30 Euro pro Stück. Kostet dasselbe Modell woanders nur die Hälfte oder noch weniger, ist es meistens eine Fälschung.

Produktbilder in Online-Shops zeigen selten die tatsächliche Ware, helfen also nicht weiter. Doch Kundenrezensionen liefern oft Hinweise.

Samsung betont, dass die für Endkunden gedachten Original-Akkus stets in Blisterverpackungen an Händler geliefert werden. Wird der Akku ohne diese Verpackung geliefert, sollte man also zumindest skeptisch sein. Theoretisch könnte es sich um einen Original-Akku handeln, der für die Verwendung in einer Werkstatt gedacht war, aber diese Chance ist relativ gering.

Ansonsten gibt Samsung nur schwammige Tipps: "Eine minderwertige Qualität der Verpackung wie eine unscharfe Beschriftung oder ein vom Original abweichendes Samsung-Logo ist ebenfalls ein Negativ-Indikator."

Vergleicht man die von c't gekauften Fälschungen mit Originalen, fallen konkrete Unterschiede auf (siehe Bilderstrecke). Dabei handelt es sich allerdings um eine Momentaufnahme. Sowohl Samsung als auch die Fälscher könnten Details jederzeit ändern.

Gefälschte Samsung-Akkus (3 Bilder)

Auf der Original-Blisterverpackung von Samsung (links) ist der Text neben dem Wort "Battery" grau, der blaue Balken darunter hat abgerundete Ecken.

Die gefälschte Verpackung (rechts) hat schwarzen Text und nicht abgerundete Ecken.

Auch das Gewicht kann Fälschungen verraten: Einige Plagiate wiegen ein oder zwei Gramm weniger als die Originale. Den deutlichsten Unterschied sieht man, wenn man die schwarze Folie abzieht: In den meisten Fälschungen stecken Akkuzellen von unbekannten Herstellern oder ohne Hersteller-Angabe. In den c't vorliegenden Original-Akkus stecken hingegen Zellen von Samsung SDI.

Lesen Sie dazu auch:

Lesen Sie dazu in c't 10/15:

(cwo)

Anzeige
Anzeige