Menü

SoftMaker Office 2018 für Bildungseinrichtungen kostenlos

Schulen, Hochschulen und Lehrkräften bietet SoftMaker sein aktuelles Office-Paket für Windows und Linux jetzt kostenlos an.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 90 Beiträge
SoftMaker Office 2018 für Bildungseinrichtungen kostenlos

Bildungseinrichtungen und Lehrkräften bietet der Nürnberger Software-Hersteller die aktuelle Windows- und Linux-Version seines Office-Pakets ab sofort kostenlos an. Schulen und Hochschulen dürfen die Software zusätzlich zum Unterricht auch in der Verwaltung und Lehrkräfte privat nutzen. Schüler und Studenten können das Paket für die private Nutzung für knapp 10 Euro statt der regulären 70 Euro kaufen, müssen aber über eine Sammelbestellung mindestens 10 Lizenzen beziehen.

SoftMaker Office 2018 setzt sich aus dem Textprogramm TextMaker, der Tabellenkalkulation PlanMaker und dem Präsentationsprogramm Presentations und einer von SoftMaker erweiterten Version von Thunderbird für E-Mails, Aufgaben und Termine zusammen. TextMaker, PlanMaker und Presentations bearbeiten nahtlos Dateien in Microsofts aktuellen Dokumentformaten DOCX, XLSX und PPTX.

Die Bedienoberfläche lässt sich zwischen der klassischen Ansicht und einer Ribbon-Oberfläche umschalten, die der von Microsofts aktuellen Office-Programmen ähnelt. Der Duden Korrektor ist im Angebot für Bildungseinrichtungen nicht vorhanden; TextMaker, PlanMaker und Presentations verwenden hier eine eigene Rechtschreibkorrektur für 20 Sprachen. Den vollständigen Funktionsumfang von SoftMaker Office 2018 findet man auf der Website des Herstellers.

Nach der Bestellung von SoftMaker Office 2018 für Bildungseinrichtungen müssen diese einen Beleg für die Berechtigung zum Bezug der Schullizenz per Fax oder E-Mail einsenden. Welche Belege akzeptiert werden, teilt das Bestellsystem im Detail mit. (db)

Anzeige
Anzeige