zurück zum Artikel

Solarenergie: EnBW will größten Solarpark Deutschlands bauen

Solarenergie: EnBW will größten Solarpark Deutschlands bauen

Solarpark Leibertingen der EnBW. Er produziert rechnerisch für 600 Haushalte Strom.

(Bild: EnBW)

Der von EnBW für Brandenburg geplante Solarpark soll rechnerisch 50.000 Haushalte mit Strom versorgen.

Der Energieversorger EnBW setzt verstärkt auf Strom aus der Sonne. Das Unternehmen plant, in Weesow-Willmersdorf in Brandenburg einen 164 Hektar großen Solarpark zu errichten, der 175 Megawatt Leistung erbringen soll. Mit einer Jahreserzeugung von rund 175 Gigawattstunden könnten daraus rechnerisch rund 50.000 Haushalte mit Strom versorgt und 125.000 Tonnen CO2 eingespart werden, teilte EnBW mit.

EnBW hatte das von der Procon Solar GmbH seit 2009 vorentwickelte Projekt im vorigen Jahr übernommen. Neben der Windkraft an Land und auf See sollen künftig auch Solarparks einen größeren Beitrag zu seinem Angebot an Erneuerbarer Energie liefern, heißt es in einer EnBW-Mitteilung [1]. In der Entwicklung seien Solarprojekte, die zusammen 800 MW liefern sollen. Die Anlage in Brandenburg sei die erste ihrer Art in Deutschland, die ohne EEG-Förderung umgesetzt werden soll.

Für das Projekt seien die Flächen gesichert und die baurechtlichen Voraussetzungen über den Bebauungsplan geschaffen worden. Sobald der technische Realisierungsplan vorliege und die Investitionsentscheidung getroffen sei, könne mit den ersten Vorbereitungen zum Bau noch zum Jahresende begonnen werden, heißt es weiter in der Mitteilung.

"Durch den technischen Fortschritt sind die Errichtungskosten für Solarparks drastisch gesunken – in Deutschland in den vergangenen zehn Jahren um bis zu 90 Prozent", erläutert Dirk Güsewell, Leiter Erzeugung Portfolioentwicklung bei der EnBW. "Solarenergie befindet sich deshalb heute kostenseitig mindestens auf Augenhöhe mit anderer Technik. Wir gehen davon aus, dass zumindest erste große Solarprojekte in absehbarer Zeit ohne EEG-Förderung auskommen werden. Solarenergie hat damit eine realistische Chance, diese Marktreife zu erreichen". (anw [2])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-4299401

Links in diesem Artikel:
[1] https://www.enbw.com/unternehmen/presse/pressemitteilungen/presse-detailseite_203328.html
[2] mailto:anw@ct.de