Menü
heise-Angebot

Sonderheft c't Hardware aufrüsten jetzt vorbestellbar

Es muss nicht immer gleich ein neuer PC sein, mancher ältere wird mit einer aktuellen SSD und Grafikkarte wieder flott.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 9 Beiträge
Sonderheft c't Hardware aufrüsten

Sonderheft c't Hardware aufrüsten

Das Sonderheft c't Hardware aufrüsten stellt aktuelle Komponenten vor und gibt Kaufberatungen und Praxis-Tipps zu moderner Hardware. Das ist beim Zusammenbau oder dem Kauf eines neuen Rechners ebenso hilfreich wie zum Auf- oder Umrüsten eine vorhandenen Computers.

Mit dem Ryzen hat AMD bei PC-Prozessoren nach einigen recht ruhigen Jahren wieder Schwung ins Spiel gebracht: Jetzt gibt es schnelle Sechskern-Prozessoren für unter 200 Euro von AMD und Intel. In unserem Sonderheft c't Hardware aufrüsten stellen wir die aktuellen Generationen beider Hersteller inklusive passender Mainboards vor. Auch viele weitere Komponenten, die sich zum Aufrüsten eines vorhandenen PCs eignen, mussten sich auf unseren Prüfständen beweisen.

Sonderheft c't Hardware aufrüsten (5 Bilder)

Inhaltsverzeichnis Sonderheft c't Hardware aufrüsten

Die Grafikkarten-Kaufberatung erleichtert die Auswahl eines 3D-Beschleunigers, der optimal zu Ihren Ansprüchen passt. SSD-Testberichte helfen Ihnen dabei, den richtigen Massenspeicher zu finden. Weshalb Sie sich über die Lebensdauer einer neuen SSD kaum Gedanken machen müssen, verraten unsere Experimente: Wir haben einige Exemplare "totgeschrieben", mit interessanten Ergebnissen. Spoiler: Ein Backup ist trotzdem empfehlenswert!

Falls Ihnen eine SSD zu wenig Platz bietet, stellt unser Festplatten-"Rundumschlag" die meisten aktuellen Baureihen vor. Die Kombination aus SSD für Betriebssystem und Software sowie einer großen Festplatte für Datenmassen wie die Foto- und Videosammlung ist weit verbreitet. Außerdem erfahren Sie, was es mit USB Typ C – auch USB-C genannt – auf sich hat.

Das Sonderheft c't Hardware aufrüsten finden Sie ab dem 27.11. zum Preis von 12,90 Euro im Zeitschriftenhandel. Sie können es schon schon jetzt im heise-Shop bestellen; der Versand ist nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz bis zum 4.12.2017 im Preis inbegriffen. Als digitale Version kostet das Heft 9,99 Euro; Sie können es im PDF-Format als E-Book beziehen oder als Kindle-Version über Amazon erwerben. (ciw)

Anzeige
Anzeige