Menü
heise-Angebot

Sonderheft c't Smart Home jetzt vorbestellbar

Richtig eingesetzt, steigern smarte Geräte den Wohnkomfort erheblich. Das Sonderheft c't Smart Home erklärt, worauf man bei Kauf und Betrieb achten muss.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 8 Beiträge
Von

Das eigene Haus oder die Wohnung mit Technik smart zu machen, ist heute nicht nur kein Hexenwerk mehr, der Markt ist vielmehr voll mit Smart-Home-Geräten, die eine Steigerung des Wohnkomforts und der Sicherheit versprechen.

Doch welches Gerät ist für die persönlichen Bedürfnisse optimal? An dieser Stelle setzt das neue Sonderheft c't Smart Home als neutraler Führer durch den Produktdschungel an.

Die Beratung beginnt dabei sprichwörtlich an der Haustür: mit Tests smarter Türöffner für Wohnungs- und Haustüren. Passend dazu wirft die c't-Redaktion einen Blick auf die Schließsysteme der Zukunft und bewertet Überwachungskameras mit App-Steuerung für drinnen und draußen.

Größter Beliebtheit in Haushalt und Garten erfreuen sich mittlerweile Saug-, Wisch-, Fensterputz- und Mähroboter. Im c't Sonderheft geht die Redaktion den Fragen nach, was bei der Anschaffung generell zu beachten ist, was die Modelle tatsächlich leisten und wie sich ältere Modelle smart machen lassen.

Unter dem Motto "Einfach schöner wohnen" beschäftigt sich die c't-Redaktion mit der immer beliebter werdenden Musikverteilung im ganzen Haus, vergleicht die verschiedenen Lichtsysteme auf dem Markt und unterzieht den aktuellen Sprachassistenzsystem einem Praxistest.

Doch nicht nur für Neuanschaffungen steht das c't Sonderheft mit Rat und Tat zur Seite. Es enthält auch Tipps, wie man bereits im Haushalt vorhandene Stromfresser erkennt und wie man der Stromverbrauch im Haushalt optimieren kann.

c't Smart Home (9 Bilder)

c't Smarthome

Hier finden Sie den gesamten Inhalt des Heftes im Überblick.

Das Sonderheft c't Smart Home mit einer Auswahl aktualisierter Artikeln aus der c't gibts sowohl auf Papier als auch in digitaler Form. Die Print-Ausgabe kostet 12,90 Euro und kann ab sofort im heise Shop vorbestellt werden. Wer bis einschließlich 21.10.2019 bestellt, zahlt keine Versandkosten.

In digitaler Form kostet das Sonderheft 9,99 Euro. Es kann sowohl im PDF-Format über den heise Shop als auch direkt in unseren Android- und iOS-Apps erworben werden. (nij)