Sonos: Neues Betriebssystem soll nächste Lautsprecher-Generation antreiben

Sonos stellt seine smarten Lautsprecher neu auf: Ein neues Betriebssystem kommt mit zusätzlichen Features, funktioniert aber nicht auf älteren Geräten.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 49 Beiträge

(Bild: Sonos)

Von

Im Juni wird Sonos seine aktuellen Lautsprecher mit einem neuen Betriebssystem ausstatten. Laut dem Audio-Unternehmen wird im Zuge der Umstellung auf ein neues OS auch die zugehörige App überarbeitetet. "Sonos S2" soll Kunden mehr Personalisierung und höher auflösende Audioformate bieten, schreibt Sonos in einer Pressemitteilung. Nähere Details zu den neuen Features fehlen noch.

Das neue Sonos-System wird ausschließlich auf den aktuelleren Geräten von Sonos laufen. Ältere Sonos-Lautsprecher gelten als "Legacy"-Geräte und werden nicht mehr vom aktuellen Betriebssystem unterstützt. Dazu gehört der Sonos Play:5 der ersten Generation (die zweite Generation ist nicht betroffen). Diese Legacy-Geräte können zwar weiterhin eingesetzt werden, funktionieren aber nicht mit Sonos S2.

Laut Sonos haben die älteren Modelle nicht ausreichend Speicher und Rechenleistung, um die neuen Funktionen zu unterstützen. Im Januar hatte Sonos versprochen, dass man alte und neue Geräte auch in Zukunft im Mischbetrieb wird nutzen können.

Daran hält Sonos fest. Wer in seinem Smart-Home-Setup allerdings sowohl moderne als auch Legacy-Geräte von Sonos benutzt, muss das gesamte System mit dem bisherigen OS betreiben und auf die neuen Features verzichten. Die alte Sonos-Anwendung wird zu diesem Zweck weiterhin in den App-Stores angeboten. Als Alternative bleibt nur die Trennung in zwei verschiedene Gruppen.

Sonos bietet bereits seit einigen Monaten ein Programm an, bei dem Besitzer von Legacy-Geräten ihre Lautsprecher gegen Preisnachlass auf neuere Devices eintauschen können. Kontrovers war die Vorschrift, dass das alte Gerät dafür zwecks Recycling unbrauchbar gemacht werden musste. Nach lauter Kritik an dem Vorgehen hat Sonos die Recycling-Pflicht eingestampft. Das Rabattprogramm existiert aber noch.

(dahe)