Sonos startet eigenen Radio-Dienst

Sonos startet einen eigenen Radio-Dienst, der unter anderem auf TuneIn fußt. Auch eigene Inhalte will das Unternehmen entwickeln.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 8 Beiträge
Sonos startet eigenen Radio-Dienst

(Bild: Sonos)

Von
  • Daniel Herbig

Sonos hat einen eigenen Radiodienst angekündigt, der unter anderem auf TuneIn und Napster basiert. Das Unternehmen verspricht mehr als 100 Streaming-Optionen und über 60.000 Radiosender. Weitere Sender und zusätzliche Partner sollen im Lauf der Zeit ergänzt werden.

Zusätzlich zum Paket aus kombinierten Radiodiensten will Sonos auch eigene Inhalte produzieren. Dazu gehört der Sender "Sonos Sound System", der werbefreie Musik streamt. Außerdem will Sonos sogenannte "Artist Stations" anbieten, bei denen Künstler für die Auswahl von Songs verantwortlich sind. In den USA gibt es einen solchen Sender zum Launch von Radiohead-Frontmann Thom Yorke. Auch ein Sender von David Byrne ist angekündigt. Diese Radiosender sind ebenfalls werbefrei.

Daneben will Sonos noch werbefinanzierte Genre-Stationen streamen. Vorerst werden die genannten Sender lediglich in den USA, Kanada, Großbritannien, Irland und Australien angeboten. Wann sie auch in Deutschland freigeschaltet werden, hat Sonos noch nicht bekanntgegeben.

Sonos Radio selbst, also die Sammlung an über 60.000 Radiosendern, steht bereits ab dem 21. April zur Verfügung. Sonos veröffentlicht dazu ein Software-Update für die Sonos-App. User finden das Radio-Feature im Menüpunkt "Durchsuchen" der Anwendung. TuneIn wird weiterhin separat angeboten.

Die App für seine smarten Lautsprecher hatte Sonos erst im März überarbeitet. Das damit einhergehende Firmware-Update sei auch in Vorbereitung auf neue Funktionen gedacht, hatte Sonos damals mitgeteilt. Ältere Sonos-Lautsprecher gelten als "Legacy"-Geräte und werden nicht mehr vom aktuellen Betriebssystem unterstützt. Dazu gehört der Sonos Play:5 der ersten Generation (die zweite Generation ist nicht betroffen). (dahe)