Menü

Sony-Hack: Auch Drehbuch des nächsten Bond-Films gestohlen

Hacker haben bei ihrem Angriff auf Sony Pictures auch eine frühe Version des Drehbuchs für den kommenden James-Bond-Film "Spectre" gestohlen. Details daraus kursieren bereits im Netz.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 113 Beiträge

(Bild: Gwydion M. Williams, CC BY 2.0 )

Beim Hacker-Angriff auf das Filmstudio Sony Pictures wurde auch ein frühes Drehbuch zum neuen James-Bond-Film "Spectre" gestohlen. Das bestätigte die Produktionsfirma Eon am Samstag.

Im Internet kursieren bereits Einzelheiten über den neuen Film mit Daniel Craig als Bond und Christoph Waltz als Bösewicht. Er soll demnach der teuerste Bond aller Zeiten werden – mit Produktionskosten von 300 Millionen US-Dollar. US-Medien berichten außerdem über Versuche, die Handlung zu verbessern. Ein Sony-Pictures-Sprecher sagte zu Reuters, dass die Arbeit am Film fortgesetzt werde.

Bei dem Hackerangriff auf Sony Pictures wurden gigantische Datenmengen gestohlen, darunter auch mehrere unveröffentlichte Filme. Es war spekuliert worden, Nordkorea könnte hinter dem Angriff stehen. Nordkorea bestritt offiziell eine Beteiligung an der Attacke. Neben Filmen wurden auch vertrauliche E-Mails der Filmgesellschaft publik. (cwo)