Menü

Sony Interactive Entertainment übernimmt Insomniac Games

Mit "Marvel's Spider-Man" feierte Insomniac Games einen Riesenerfolg. Davor entwickelte das Studio bekannte Playstation-Serien. Nun kauft Sony Insomniac.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

Einige Insomniac-Titel

(Bild: Insomniac Games)

Von

Sony Videospiele-Tochter Sony Interactive Entertainment übernimmt das Entwicklerstudio Insomniac Games, das hinter dem erfolgreichen PS4-Titel "Marvel's Spider-Man" und der Spiele-Serie Ratchet & Clank steht. Insomniac soll als vierzehntes Studio in den Verbund der Sony Interactive Entertainment Worldwide Studios (SIE WWS) eingegliedert werden, teilte Sony nun mit. Der Übernahme gehe eine mehr als 20-jährige Kooperation voraus, teilt der japanische Konzern mit. Angefangen hatte die mit dem Titel "Disruptor" für die Playstation und auch danach entwickelte Insomniac vor allem für Sonys Konsolen.

Insomniac Games wurde im Februar 1994 gegründet und hat seinen Sitz im kalifornischen Burbank. Auf "Disruptor" folgte 1998 das äußerst erfolgreiche "Spyro the Dragon" mit mehreren Nachfolgern. 2002 begann dann die erfolgreiche Reihe "Ratchet & Clank" auf der Playstation 2. Titel für alle folgenden Playstation-Konsolen aus dem Hause Sony sollten folgen. Auf der Playstation 3 erschien danach die Shooter-Serie Resistance und weitere Einzeltitel. Zu den jüngsten Titeln von Insomniac gehört das hochgelobte "Marvel's Spider-Man", von dem bis Ende Juli mehr als 13 Millionen Exemplare verkauft wurden.

Das Entwicklerstudio soll auch in Zukunft von den gleichen Personen in Absprache mit Sony geleitet werden, erklärt Sony. Den Fans verpricht Insomniac, nun bereit zu sein für die nächste Etappe ihrer Reise und die Arbeit mit Sony nicht erwarten zu können. Details zu den Kosten der Übernahme machten beide Seiten nicht öffentlich.





(mho)