Menü

Sony-Notebooks laufen heiß

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 108 Beiträge
Von

Wie Sony auf seinen Support-Webseiten mitteilt, enthält das BIOS der Notebook-Serien Vaio F11 und CW2 einen Fehler, durch den die Lüftersteuerung aus dem Tritt kommen kann und die Notebooks überhitzen können. Durch die Hitze können sich die Kunststoff-Gehäuse verformen, bei Hautkontakt besteht Verbrennungsgefahr – in Brand geraten können die Geräte laut Sony aber nicht. Europaweit sind 90.000 Notebooks der beiden Serien, die seit Januar 2010 ausgeliefert wurden, potentiell betroffen; Sony selbst sind zwei Überhitzungsfälle bekannt.

Abhilfe schaffen BIOS-Updates auf die Versionen R0280Y6 (F11) beziehungsweise R0170Y7 (CW2), welches Sony seit heute zum Download bereit stellt. Alternativ können sich betroffene Kunden nach telefonischer Kontaktaufnahme (01805 / 77 67 76) eine CD mit dem Update zuschicken lassen oder das Update bei einem Reparaturpartner durchführen lassen. (mue)