Menü

Sony: Playstation 4 zum Start eine Million Mal verkauft

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 119 Beiträge

Der Verkaufsstart der Playstation 4 in Nordamerika gestaltete sich sehr erfolgreich, meint Sony

(Bild: dpa, Peter Foley)

Sony hat nach eigenen Angaben von seiner neuen Spielekonsole Playstation 4 rund eine Million Geräte in den ersten 24 Stunden der Verfügbarkeit verkauft. Sony hatte die Playstation 4 am Freitag zunächst nur in den USA und Kanada auf den Markt gebracht. Deutschland folgt mit anderen europäischen Ländern am 29. November.

Das Unternehmen musste sich allerdings auch mit Kritik von Nutzern auseinandersetzen, die technischen Probleme mit dem neuen Gerät meldeten. Laut Sony sind von den Problemen mit 0,4 Prozent der bisher verkauften Geräte nur "eine Handvoll" der Nutzer betroffen.

Sony positioniert seine neue Spielkonsole gezielt als Gaming-Maschine und nicht als Multimedia-Zentrale fürs Wohnzimmer, wie es Microsoft mit seiner neuen Xbox One vorhat, die am 22. November in den Handel kommt. Entsprechend lässt sich Andrew House, Chef von Sony Computer Entertainment, auch euphorisch zitieren, man habe die PS4 mit "unerschütterlicher Verpflichtung gegenüber den Gamern" entwickelt und sei nun begeistert, dass die Reaktion der Verbaucher so überwältigend gewesen sei. (jk)

Anzeige
Anzeige