Menü

Sony gibt Abwärtskompatibilität der Playstation 3 zu PS2-Titeln bekannt [Update]

vorlesen Drucken Kommentare lesen 357 Beiträge

Sony Computer Entertainment hat am heutigen Dienstag, drei Tage vor dem Verkaufsstart der Playstation 3 in Europa, eine Liste von Spielen veröffentlicht, zu der die Playstation 3 abwärtskompatibel ist. Die Datenbank listet alphabetisch alle PSOne- und PS2-Spiele, die auf der Playstation 3 laufen sollen. Der Kompatibilitätsgrad wurde in drei Klassen unterteilt: Spiele, die ohne Einschränkungen laufen, Spiele die mit leichten Einschränkungen laufen, und Spiele mit deutlichen Einschränkungen.

Die Datenbank bezieht sich auf die Firmware 1.6, die ab dem 23. März zum Download bereit stehen soll. Ausgeliefert wird die PS3 mit Firmware 1.5, mit der nur sehr wenige PS2-Spiele funktionieren. Sony hatte bei der europäischen Version der Playstation 3 aus Kostengründen auf den Playstation-2-Chip verzichtet, der noch auf den Platinen der ersten US- und Japan-Modelle zu finden ist. In absehbarer Zeit wird Sony aber auch dort das neue Hardware-Design (CECHCxx) verkaufen. In Bezug auf die Abwärtskompatibilität zu PSOne-Spielen hat sich die Hardware nicht geändert.

Auf der neuen Hardware sorgt eine Software-Emulation für die Abwärtskompatibilität. Zu den bisher komplett unterstützen Spielen gehören unter anderem Devil May Cry, EyeToy Play, Fahrenheit, Frequency, God of War 1 und 2, GTA 3, GTA Vice City, Half-Life, Ico, Lego Star Wars 1 und 2, Metal Gear Solid 3 Subsistance, Psychonauts, Shadow of the Colossus, Sly 3, Socom 1,2, und 3, Tekken 4 und 5, Die Sims 1 und 2 und We Love Katamari.

Mit leichten bis deutlichen Einschränkungen sind unter anderem Canis Canem Edit, Fifa 07, Final Fantasy X, X-2 und XII, God Hand, Gran Turismo 3 A Spec, Gran Turismo 4 Prologue, GTA San Andreas, Okami, Pro Evolution Soccer 4, 5 und 6, Resident Evil 4, Silent Hill 2 und 4, Virtua Fighter 4 Evolution und Viewtiful Joe 1 und 2 zu spielen. Von der populären Singstar-Reihe ist lediglich "Anthems" ohne Einschränkungen spielbar, bei allen anderen Teilen ist mit leichten bis deutlichen Mängeln zu rechnen. Die Datenbank schweigt sich allerdings darüber aus, wie schwerwiegend die Einschränkungen sind. Die Webseite rät, die Spiele nicht mit 60 Hz zu betreiben und mitunter Videosequenzen zu überspringen, da es ansonsten zu Grafikfehlern kommen könnte.

Nach Auskunft der Datenbank sind bereits 1782 von 2541 europäischen PS2-Titeln auf der Playstation 3 spielbar, was einem Anteil von 72,7 Prozent entspricht. Aber es gibt auch eine Reihe von wichtigen Spielen, die noch gar nicht aufgelistet sind und daher nicht auf der neuen Konsole funktionieren. Dazu gehören Titel wie Amplitude, Gran Turismo 4, Metal Gear Solid 2, Rez und die beiden Guitar-Hero-Teile, da man deren Gitarren-Controller nicht an die PS3 anschließen kann. Laut Sony sollen in späteren Firmware-Updates weitere Spiele hinzugefügt werden.

Update: Neben der genauen Anzahl kompatibler Spiele gab Sony inzwischen auch weitere Details zum Firmware-Update 1.6 bekannt. So soll das Update für PS3-Kunden, die über keinen Internet-Zugang verfügen, auch auf einer Disc erhältlich sein. Neben dem Projekt Folding@Home wird das Update den direkten Anschluss von Bluetooth-Tastaturen und -Mäusen erlauben (bisher waren es nur die PS3-Controler und die Fernbedienung). Im Playstation Store können bis zu sechs Dateien in einer Queue im Hintergrund heruntergeladen werden, während man Videos schaut, Musik hört oder auch Spiele spielt. Das Streamen von Videos und Musik auf die Playstation Portable soll auch über das Internet möglich werden. Allerdings sollte man dabei die hohe Stromaufnahme der Playstation 3 beachten, bevor man sie tagelang in den Remote-Play-Modus schickt. Das Onscreen-Keyboard wird zu einem vollen QWERTZ-Layout erweitert und der Webbrowser bekommt eine Zoom-Funktion und einen Flicker-Filter, zur besseren Darstellung auf PAL-Fernsehern. (hag)