Menü

Sony kündigt neue Spielkonsole an [2. Update]

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 180 Beiträge

Sony hat in Tokio eine Ergänzung für seine Spielkonsole Playstation 2 vorgestellt -- eine Spielkonsolen-Serie unter dem Namen "PSX". Die neuen Konsolen soll über ein schnelles DVD-Laufwerk, einen TV-Tuner sowie eine integrierte Festplatte verfügen, auf der Videos und Spiele aus dem Internet gespeichert werden können.

In den Modellen kann zudem nach der Sony-Ankündigung auch ein DVD-Recorder zum Einsatz kommen. Festplatten sind mit 120 GByte Kapazität vorgesehen, zudem Ethernet-Anschluss, USB 2.0 und Memory-Stick-Interface. Noch in diesem Jahr soll das Gerät in Japan, Anfang 2004 dann auch in Europa auf den Markt kommen; laut Sony werde damit ein ganz neuer Markt erzeugt, der vor allem an Unterhaltung interessierte Verbraucher anlocken soll. Erst vor kurzem hatte Sony mit einem Spiele-Handheld eine weitere Produktneuheit angekündigt. Über weitere Details ließ sich Sony-Chef Nobuyuki Idei allerdings bislang nicht aus, auch nicht über die für die neue Konsole verwendeten Prozessoren und Grafik-Chips. Offensichtlich aber soll die verwendete Elektronik auf Basis der Playstation-2-Technik ein erstes Ergebnis der vereinheitlichten Halbleiter-Strategie des japanischen Konzerns sein.

Um die Wirtschaftlichkeit zu steigern, sollen zudem einzelne Produktionsfabriken geschlossen werden, sagte Idei laut dpa. Die Topmanager sollen künftig wöchentlich über die Geschäftsentwicklung berichten. "Umstrukturierung und Transformation des Unternehmens" seien die fundamentalen Ziele der weiteren Bemühungen, sagte Idei.

Sein Unternehmen hatte kürzlich die Finanzmärkte mit unerwartet hohen Quartalsverlusten geschockt. In den drei Monaten bis zum 31. März war ein Nettofehlbetrag von 111,1 Milliarden Yen angefallen. Hintergrund dafür waren deutliche Umsatz- und Preisrückgänge im Elektroniksektor. Als Folge sackte der Kurs der Sony-Aktie drastisch ab. Mit seiner neuen Strategie will Sony die konsolidierte operative Gewinnmarge von derzeit 4 Prozent bis zum Geschäftsjahr 2006 auf 10 Prozent anheben. (tol)

Anzeige
Anzeige