Menü

Sony lobt Linux

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 670 Beiträge

Die Entwickler für Embedded Systems beim Elektronikgiganten Sony sprechen sich für Linux aus: Softwarebestände ließen sich bequemer als erwartet gemeinsam nutzen; außerdem könne der Kernel schnell angepasst und verbessert werden, sagte Mario Tokoro, stellvertretender Cheftechniker bei Sony Japan, gegenüber Nikkei Electronics Asia. Um Linux Heimelektronik-tauglich zu machen, bedürfe es der Mitarbeit einer großen Gemeinschaft von Entwicklern -- genau die bringe Linux mit.

Sony verwendet Linux bereits im zurzeit nur in Japan erhältlichen Festplattenrecorder CVS-E77. Dank Linux, meinte Tokoro, ist der Recorder echtzeitfähig, verbraucht wenig Strom und fährt nach dem Einschalten sehr schnell hoch. (ola)