Menü

Sony plant iTunes für Hollywood-Filme

Michael Arrieta, Senior Vice President des Filmkonzerns Sony Pictures, hat auf einer Konferenz in Hollywood angekündigt, ein dem iTunes gleichendes Angebot für Spielfilme starten zu wollen. "Wir wollen für den Internet-Handel der Filmindustrie Standards setzen, ebenso wie Steve Jobs das mit iTunes für die Musikindustrie gemacht hat", zitiert die BBC den Manager.

Im kommenden Jahr soll der Dienst online gehen, erst einmal mit einem Angebot, welches 500 Titel umfasst. Sony Pictures möchte hier offensichtlich ähnlich wie Apple bei den Online-Musikdiensten einen Markt besetzen: Während bei iTunes der Hardwarehersteller Apple sein Angebot zum Erfolg brachte und damit entscheidenden Einfluss auf die Preisgestaltung hat, soll das nach dem Willen des Filmkonzerns im Movie-Bereich eher auf Sony hinauslaufen. Ein attraktives legales Download-Angebot sei auch das beste Mittel gegen Internet-Piraterie, hieß es.

Auf der Digital Hollywood Conference diskutiert die Hollywood-Branche seit dem gestrigen Mittwoch bis zum morgigen Freitag über Strategien gegen P2P und für einen erfolgreichen Vertrieb von Filmen im Internet. (tol)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige