Menü

Sony stellt LCD-TV mit RGB-LED-Backlight vor

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 92 Beiträge

Farbspektakel: Sonys X4500-Fernseher zeigen dank RGB-Leuchtdioden satte Farben an.

(Bild: Sony)

Auf der kommenden Funkausstellung präsentiert Sony LCD-Fernseher der X4500-Serie, bei denen rote, grüne und blaue Leuchtdioden für die Hintergrundbeleuchtung sorgen. Im Vergleich zu herkömmlichen Kaltkathodenröhren (Cold Cathode Fluorescent Lamp, CCFL) besitzen die RGB-LEDs ein schärfer abgegrenzten Farbspektrum, was den Fernsehern zur Anzeige besonders satter Farben verhilft.

Das adaptive LED-Backlight verspricht zudem einen sehr hohen Kontrast: In dunklen Bildteilen lassen sich sämtliche LEDs an dieser Stelle des Bildschirms lokal dimmen und in hellen Bildbereichen gleichzeitig andere Dioden mit voller Leistung ansteuern. Als angenehmen Nebeneffekt dürften die TVs mit Diagonalen von 117 und 140 Zentimetern (46 und 55 Zoll) weniger Strom verbrauchen als herkömmliche LCD-TVs dieser Größen. Außerdem besitzen die Full-HD-Schirme einen Helligkeitssensor, der die Hintergrundbeleuchtung automatisch an die Raumhelligkeit anpasst.

Samsung hatte bereits auf der IFA 2007 LCD-TVs mit adaptiven Backlight im Gepäck. Die Geräte der F9-Serie nutzen jedoch sogenannte Pseudo-White-LEDs, die keine satteren Farben bescheren. Dieses Jahr stellen die Koreaner mit dem Modell 780 und 950 weitere Fernseher mit LED-Backlight vor – teilten bislang aber nicht mit, ob hier weiße oder farbige Dioden zum Einsatz kommen.

Beide Sony-TVs sollen ab Oktober erhältlich sein. Das 55-Zoll Modell kostet 6300 Euro, das 46"-Gerät 4500 Euro. (spo)

Anzeige
Anzeige