Menü

Sony stellt neue EyeToy-Kamera vor

vorlesen Drucken Kommentare lesen 41 Beiträge

Die neue Kamera nimmt Videoclips direkt auf die Festplatte der Playstation 3 auf.

Sony Computer Entertainment hat die neue Webcam für die Playstation 3 mit Namen "Playstation Eye" vorgestellt. Gegenüber dem alten Eyetoy-Modell habe man die Auflösung vervierfacht und die Framerate verdoppelt. So liefert die neue Kamera mit USB-2.0-Anschluss Bilder mit 640 × 480 Bildpunkten mit 60 Bildern pro Sekunde und 320 × 240 Bildpunkte mit 120 BPS. Der Sensor soll besonders lichtempfindlich sein und Objekte selbst unter schwierigen Lichtverhältnissen erkennen. Die Linse kann neben einem Weitwinkelbereich von 75 Grad auch auf einen engeren Ausschnitt mit 56 Grad zoomen.

Für Tonaufnahmen hat Sony ein Array aus vier Mikrofonen eingebaut, das Video-Chats ermöglicht und Hintergrundgeräusche unterdrückt. Das Mikrofon-Array ermittelt anhand von Laufzeit- und Pegelunterschieden die Richtung, aus der der Anwender spricht und blendet Geräusche aus anderen Richtungen aus. Die Kamera könnte anhand der Richtungsinformationen auch digital auf den Spieler zoomen.

In Europa will Sony die Kamera mit der Software "Eyecreate" im Sommer zu einem bisher nicht genannten Preis ausliefern. Mit Eyecreate könne man Bilder, Videos und Musik-Clips auf die Festplatte der Playstation 3 aufzeichnen, bearbeiten und mit Effekten verzieren. So sollen Zeitlupen und Zeitraffer möglich sein. Im Herbst soll die Kamera zusammen mit dem Strategiespiel "Eye of Judgement" ausgeliefert werden, bei dem die Webcam Karten auf einer speziellen Spielmatte filmt, aus denen auf dem Bildschirm dann Monster emporsteigen und sich bekämpfen.

Darüber hinaus wird die Kamera neue EyeToy-Sportspiele unterstützen und kann in das Karaoke-Spiel "Singstar" eingebunden werden. Singstar für die Playstation 3 erlaubt den Spielern, ihre eigenen Darbietungen zu filmen und die Videoclips über das Playstation Network zu veröffentlichen. Die Tonqualität des Kameramikrofons dürfte dazu ausreichen: Laut Datenblatt soll es Aufnahmen mit 16 Bit und 48 kHz mit einem Signal-Rauschabstand von 90 dB ermöglichen. (hag)