Sony und Panasonic planen Blu-ray-Nachfolger

Optische Speicher sollen nach dem Willen der Japaner nicht aussterben und in ein paar Jahren mit einem Vielfachen der Speicherkapazität punkten.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 135 Beiträge
Von
  • Hartmut Gieselmann

Viel gibt die kurze Pressemitteilung über den geplanten Nachfolger der Blu-ray Disc nicht preis: Panasonic und Sony wollen ihn gemeinsam entwickeln. Er solle mindestens 300 GByte speichern und bereits Ende 2015 auf den Markt kommen. Zudem sollen die Discs vornehmlich im professionellen Bereich zur Langzeitarchivierung eingesetzt werden und nicht als kommender Datenträger für Ultra-HD-Filme. Mit welcher Wellenlänge die Laser der Laufwerke arbeiten und wie viele Schichten die Datenträger aufweisen, das alles verraten die beiden japanischen Firmen noch nicht. Details zur Spezifikation wollen sie noch ausarbeiten und zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen. (hag)