Menü

Sony zeigt zwei Android-3.0-Tablets

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 151 Beiträge

Sony hat zwei Tablets vorgestellt. Das erste Gerät trägt den Codenamen S1 und ist mit seinem 9,4-Zoll-Display ungefähr so groß wie Apples iPad. Das S2 hingegen wartet mit einem ungewöhnlichen Formfaktor auf: Es besteht aus zwei zusammenklappbaren 5,5-Zoll-Displays.

Beide Tablets laufen unter Googles Betriebssystem Android 3.0. Das Angebot an Spielen, Medien und Lesestoff will Sony mit eigenen Shops erweitern: Musik und Filme sollen Nutzer im Qriocity-Shop herunterladen können, Bücher im Reader-Store. Als Quelle für Spiele nennt Sony die Playstation-Suite, die Ende des Jahres verfügbar sein soll und einen Emulator für PSOne-Spiele mitbringt.

Sony-Tablets (5 Bilder)

Sony-Tablets

Im Sony-Tablet mit dem Codenamen S1 steckt Nvidias Tegra-2-CPU, das Display zeigt auf 9,4 Zoll Diagonale 1280 x 800 Pixel. (Bild: Sony)

Bezüglich der Ausstattung hat Sony bislang nur wenige Details verraten. Das S1-Display zeigt demnach 1280 × 800 Pixel, als Prozessor kommt Nvidias Tegra 2 zum Einsatz – wie in Motorolas Xoom, dem ersten erhältlichen Android-3.0-Tablet. Dank Infrarot-Schnittstelle soll das S1 auch als Fernbedienung taugen, vorerst allerdings nur für Sony-Fernseher.

S1 und S2 haben Sony zufolge außer WLAN auch UMTS an Bord. Erhältlich sein sollen sie im Herbst, zu den Preisen machte das Unternehmen keine Angaben.

Sony dürfte damit als eines der letzten großen IT-Unternehmen in den boomenden Tablet-Markt einsteigen. Samsung gehört mit seinem Galaxy Tab zu den ersten iPad-Verfolgern und hat mehrere Android-3.0-Modelle angekündigt. Auch Acer, Asus, Toshiba, Dell, Lenovo und weitere Marken wollen in den nächsten Monaten Android-3.0-Tablets auf den Markt bringen. (cwo)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige