Menü

Sonys Spiele-Sparte unter neuem Management

vorlesen Drucken Kommentare lesen 12 Beiträge

Der japanische Elektronikkonzern Sony stellt die Leitung seiner Spielesparte neu auf. Neuer Vorstandschef von Sony Computer Entertainment (SCE) wird zum 1. September der bisherige Europachef der Sparte, Andrew House. Das teilte das Unternehmen am Mittwoch in Tokio mit.

House übernimmt die operative Leitung der Sparte von Kazuo Hirai, der als neuer Chairman weiter Verantwortung für SCE tragen wird. Der bisherige Chairman Akira Sato geht in dem Ruhestand. Hirai gilt als einer der aussichtsreichen Kandidaten für die Nachfolge von Sony-Chef Howard Stringer. Der 69-Jährige lenkt den Sony-Konzern im nunmehr siebten Jahr und denkt so langsam an den Ruhestand.

Die Neuordnung habe mit den schweren Hacker-Angriffen auf das Playstation Network (PSN) nichts zu tun, sagte ein Sprecher gegenüber US-Medien. Im April waren Hacker in das Netzwerk eingedrungen und hatten sensible Kundendaten entwendet. Sony hatte das PSN sowie andere Dienste daraufhin weltweit abgeschaltet und erst nach Wochen wieder hochgefahren. (vbr)