Soziales Netz Diaspora feiert Geburtstag

Das Diaspora-Projekt feiert das einjährige Bestehen in Community-Hand. Im August 2012 entschieden sich die Gründer des sozialen Netzwerks, die Entwicklung in die Hände der Community zu legen. Zum Geburtstag ist die neue Version 0.2 erschienen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 42 Beiträge
Von

Das Diaspora-Projekt feiert am heutigen Dienstag das einjährige Bestehen in Community-Hand. Im August 2012 hatten sich die Gründer des sozialen Netzwerks entschieden, die Entwicklung komplett in die Hände der Community zu legen. Das Projekt hatte 2010 viel Aufsehen erregt, als die vier Mathematikstudenten Dan Grippi, Maxwell Salzberg, Raphael Sofaer und Ilya Zhitomirskiy 200.000 US-Dollar für ihre Idee eines dezentralen sozialen Netzes per Crowdfunding einwerben konnten. Ihre Vision: Ein soziales Netz, das anders als Facebook und Co. die Privatsphäre des Nutzers schützt.

Heise-Artikel in einem Beitrag

Viel ist in den letzten zwölf Monaten geschehen. Die Infrastruktur für Diskussionen und Abstimmungen wurde aufgebaut und viele freiwillige Helfer haben sich gefunden. Außer ihrem Geburtstag feiert die Diaspora-Community zudem das zweite Major-Release 0,2, mit dem viele neue Features hinzukamen. Die wohl größte Änderung ist dabei die Überarbeitung der Einzelansicht von Beiträgen. Außerdem werden nun kurze Anrisstexte von verlinkten Webseiten direkt im Beitrag angezeigt. (jalo)