Menü

Soziales Netzwerk Lokalisten schließt die Pforten

Die ProSiebenSat1 Media SE sieht keine Wachstumsperspektive mehr bei seinem sozialen Netzwerk; Ende September ist dort Schluss.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 40 Beiträge
Von

Die Zahl der Mitglieder war schon länger rückläufig, jetzt ist endgültig Schluss: Die ProSiebenSat1 Media SE schließt zum 30. September das soziale Netzwerk Lokalisten. Die Benutzer sind bereits per E-Mail informiert worden. Sie haben noch bis Ende September Zeit, Bilder und Nachrichten zu sichern.

Das Unternehmen habe bei dem Portal keine Wachstumsperspektive mehr gesehen, sagte ein Sprecher der dpa. Zuletzt stagnierte die Zahl der Nutzer des Portals bei monatlich etwa 600.000 Besuchern. Noch 2010 hatte das Netzwerk eigenen Angaben zufolge bis zu 3,6 Millionen angemeldete Mitglieder. Es war 2005 gegründet worden, ein Jahr später stieg ProSiebenSat1 ein. Seit 2011 gehörte Lokalisten.de vollständig zum Konzern. Inzwischen konzentriere man sich mehr darauf, Portale rund um die eigenen TV-Angebote zu konzipieren, sagte der Sprecher. (jo)