Menü

SpaceX: Starhopper hebt zum ersten Mal kurz ab

Das Starship von SpaceX soll Touristen zum Mond fliegen. Nun klappte ein Test, bei dem die Rakete des Raumschiffs kurz hüpfte.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 31 Beiträge

(Bild: Elon Musk)

Von

SpaceX hat am Donnerstag erfolgreich einen ersten Prototyp seiner geplanten Starship-Rakete getestet. Mehrere Sekunden lang schwebte die Rakete auf einem Gelände des US-Raumfahrtunternehmens in Texas, bevor sie wieder auf dem Boden aufsetzte. Das zeigen Videoaufnahmen, die Firmenchef Elon Musk auf Twitter veröffentlichte. Für das Starhopper getaufte Gefährt – das laut Musk eher wie ein Wasserturm aussieht – war es der erste Hüpfer.

Wie hoch die Rakete geflogen ist, lässt sich anhand der Aufnahmen nicht erkennen, laut einer Meldung von The Verge soll Musk zuvor von 20 Metern gesprochen haben. Mit dem Hüpfer sei der Nachweis erbracht, dass die Rakete die Fähigkeit zu Start und Landung hat. Schon in ein bis zwei Wochen solle Starhopper sogar 200 Meter hoch fliegen. Binnen Monaten sollen andere Prototypen bereits Höhen von 20 Kilometern erreichen und danach wieder sanft landen.

Mit der Ankündigung, schon in weniger als zwei Jahren solle das Raumschiff unbemannt auf dem Mond landen, hatte sich Elon Musk vor wenigen Tagen einmal mehr ein überaus ambitioniertes Ziel gesetzt. Der Starhopper ist der Raketenteil des geplanten Raumschiffs Starship, das zum Mond fliegen und irgendwann auch auf anderen Himmelskörpern landen und von dort wieder starten können soll. Eine noch zu entwickelnde riesige Rakete namens "Super Heavy" soll das Raumschiff ins All bringen. Das Konzept ist die Fortentwicklung der Pläne für eine Riesenrakete namens BFR. (mho)