Menü

SpaceX: Tausende Satelliten sollen den Globus mit Breitbandinternet versorgen

Vor fast zwei Jahren hat SpaceX angekündigt, mit einem Netz aus Satelliten die gesamte Erde mit Internet versorgen zu wollen. Nun hat das Raumfahrtunternehmen offiziell um die Genehmigung für das Projekt gebeten.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 112 Beiträge
SpaceX: Tausende Satelliten sollen den Globus mit Breitbandinternet versorgen

(Bild: SpaceX)

SpaceX hat bei der US-Kommunikationsbehörde FCC die Genehmigung erbeten, ein gigantisches Satellitennetzwerk aufbauen zu dürfen, um den ganzen Globus mit schnellem Internet zu versorgen. Das berichtet Business Insider unter Berufung auf von dem US-Raumfahrtunternehmen eingereichte Dokumente. Demnach will SpaceX zu diesem Zweck insgesamt 4425 Satelliten starten, mehr als die rund 1400 aktiven und schätzungsweise 2600 inaktiven Satelliten, die sich derzeit im Orbit befinden. Die sollen Menschen am Boden eine große Breite an Breitband- und Kommunikationsdiensten zur Verfügung stellen.

Anfangen will SpaceX demnach mit rund 800 Satelliten, die die Vereinigten Staaten und deren Territorien mit Internet versorgen sollen, wobei SpaceX aber keine Angabe zum Startzeitpunkt gemacht habe. Die Satelliten im Orbit sollen Hochgeschwindigkeitsinternet (bis zu 1 Gbps pro Nutzer) zur Verfügung stellen. All das soll gleichzeitig aber möglichst kostengünstig klappen. Erstmals vorgestellt hatte SpaceX-Gründer Elon Musk die Pläne Anfang 2015, woraufhin sich ein Wettlauf um das Internet aus dem All ankündigte. Derzeit hat SpaceX aber Probleme mit seinen ambitionierten – weil künftig wiederverwendbaren – Raketen, nachdem eine Falcon 9 Anfang September explodiert war.

SpaceX-Raketenlandung bei Nacht (7 Bilder)

Die Rakete vor ihrem Start
(Bild: SpaceX)

(mho)

Anzeige
Anzeige