Menü

SpaceX landet erneut Rakete auf schwimmender Plattform

Zum dritten Mal ist eine Rakete von SpaceX nach ihrem Start sicher wieder gelandet und zumindest theoretisch bereit für einen zweiten Start. Diesmal gelang die Landung auf der schwimmenden Plattform sogar bei Nacht.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 76 Beiträge
SpaceX landet erneut Rakete nach ihrem Start

Die sicher auf dem autonomen Schiff gelandete Rakete

(Bild: SpaceX)

Erneut ist es dem Weltraumunternehmen SpaceX gelungen, eine Rakete nach ihrem Start heil auf einer schwimmenden Plattform zu landen. In der Nacht zum Freitag (Ortszeit) startete die Falcon 9 von Cape Canaveral aus und brachte den Kommunikationssatelliten JCSAT-14 auf den Weg zu seinem geostationären Orbit. Weil der weiter von der Erde entfernt ist als die bislang anvisierten Orbits, war die Rakete schneller unterwegs als ihre ebenfalls zurückgekehrten Vorgänger, weswegen SpaceX die Erwartungen auf einen Erfolg gedämpft hatte. Auch deswegen war der Jubel im Unternehmen des umtriebigen Elon Musk groß, als es doch geklappt hat.


Mit der erfolgreichen Landung ist es SpaceX nun schon zum dritten Mal gelungen, die erste Stufe einer Rakete nach ihrem Start sicher zur Erd- beziehungsweise Wasseroberfläche zurückzuholen. Damit scheint das Ziel einer wiederverwendbaren Rakete in Reichweite zu rücken. Durch sie will SpaceX die Kosten für Transporte von Nutzlast in den Weltraum in absehbarer Zeit deutlich senken. Die heile Rückkehr von Raketen ist dabei aber nur ein erster Schritt, immerhin müssen die Ingenieure noch analysieren, in welchem Zustand die nach der Landung sind und wie hoch der Aufwand ist, sie wieder starttauglich zu machen.

SpaceX-Raketenlandung bei Nacht (7 Bilder)

Die Rakete vor ihrem Start
(Bild: SpaceX)

(mho)

Anzeige
Anzeige