Menü

Spam aus dem sozialen Netz

vorlesen Drucken Kommentare lesen 28 Beiträge

Nicht nur Facebook pflegt einen lässigen Umgang mit den Daten seiner Mitglieder, das soziale Netzwerk Netlog treibt es noch viel bunter. Es saugt aus anderen Konten Adressen ab und nutzt sie zur viralen Verbreitung von Einladungen. Wer hier einmal in die Falle tappt, hat große Probleme, die Mailmaschine wieder abzustellen – und riskiert einen immensen Imageschaden.

In den vergangenen Wochen liefen mehrmals Wellen mit solchen Netlog-Einladungen in den Postfächern der Redaktion ein. Wir schauten uns den Dienst daraufhin etwas näher an. Das Ergebnis bringt ein Online-Artikel in c't-Hintergrund:

(ad)