Menü
Computex

Sparkle: GeForce GT 220 für PCIe-x1-Steckplätze

vorlesen Drucken Kommentare lesen 40 Beiträge

Die Sparkle GeForce GT 220 für PCIe-x1-Steckplätze.

(Bild: c't)

Sparkle stellt auf der Computex eine neue Grafikkarte für den PCIe-x1-Steckplatz vor. Die GeForce GT 220 passt durch ihre Low-Profile-Bauform auch in sehr kleine Gehäuse und bindet maximal zwei Bildschirme via DVI-I, HDMI oder VGA an. Ihr Grafikchip greift über 128 Datenleitungen auf 1 GByte DDR3-Speicher zu, die Taktfrequenzen entsprechen der Nvidia-Spezifikation. Weiterhin präsentiert Sparkle noch lüfterlose Low-Profile-Versionen der GeForce GT 220 und GT 240, die aber auf den herkömmlichen PCIe-x16-Steckplatz setzen. (mfi)