Menü

Spekulationen zu AMD FPGA-Boards und Vega-GPUs auf der SC16

Mitte November findet die Supercomputer 2016 statt. AMD will sich diesmal dort stark präsentieren. Man hört von einem FPGA-Board Magnum, von der neuen GPU-Architektur Vega 10 und natürlich auch vom Zen-Prozessor.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 117 Beiträge
Spekulationen zu FPGA-Boards und Vega-GPUs von AMD auf der SC16

Den Zen-Prozessor wird AMD auf der SC16 sicherlich vorführen

(Bild: AMD)

Schon seit einem Jahr ranken Gerüchte um ein FPGA-Board von AMD namens Magnum. Mitte November, so heißt es nach den Erkenntnissen von Wccftech, wolle AMD das Board auf der Supercomputer 2016 (SC16) in Salt Lake City präsentieren. Magnum soll ein universeller Applikationsbeschleuniger sein, was das Board genau können soll, weiß man nicht. Aber der Vorstellungsort im Umfeld des High Performance Computing lässt frühere Spekulationen (Konkurrenz zu Nvidias Shield, oder Digitales TV) eher unwahrscheinlich erscheinen.

Klar ist, das AMD neue Offensiven im Server- und HPC-Bereich plant, sowohl bei den CPUs mit Zen (mit dem 32-Kerner Naples), als auch bei den GPUs mit der neuen Grafikarchitektur VEGA. Viele hoffen, dass AMD die Vega 10 mit HBM2 ebenfalls bereits zur SC16 präsentieren wird. Mit, wie inzwischen durchgesickert ist, 4096 Kernen und 12 TFlops bei einfacher Genauigkeit wäre sie noch etwas schneller als Nvidias Flaggschiff Titan-X mit Pascal-Architektur. Wahrscheinlich fährt AMD die Karte bei doppelter Genauigkeit auch nicht so weit auf nur 1/32 herunter, wie es Nvidia derzeit bei den Grafikkarten macht -- die volle Leistung behält Nvidia den teuren Tesla-Karten mit GP100 vor.

Die auf einem Investorentreffen gezeigte GPU-Roadmap. Damit will AMD Nvidia Paroli bieten.

(Bild: AMD)

Womöglich wird AMD bei Vega 10 auch halbe Genauigkeit (fp16) anbieten, das fürs Trainieren für Deep Learning so langsam in Mode kommt. Hier benutzt Nvidia bei den Pascal-Grafikkarten gar nur 1/64 der Kerne.

Die für die Mittelklasse im 250-Euro-Bereich geplante Vega 11 mit etwa 7 TFlops (SP) wird für die erste Jahreshälfte 2017 erwartet. 2018 steht dann laut Wccftech die Vega 20 mit 32 GByte Speicher an, im Jahr drauf soll eine neue Architektur namens Navi mit neuer Speichertechnik herauskommen. (as)

Anzeige
Anzeige