Menü

Spiele-Engine Torque 3D als Open-Source verfügbar

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 51 Beiträge

Mit dem Editor von Torque 3D lassen sich komplexe 3D-Landschaften bauen.

(Bild: Garage Games)

Wie angekündigt hat Garage Games seine Entwicklungsumgebung Torque 3D in der Version 1.2 unter der MIT-Lizenz als Open Source im GitHub-Repository veröffentlicht. Entwickler können die Engine kostenlos erwerben und müssen für ihre mit Torque programmierten Spiele keine Lizenzkosten abführen. Nutzer finden im Paket eine umfangreiche Tool-Sammlung zur Programmierung von 3D-Spielen. Einen Überblick über die wichtigsten Funktionen bietet ein Einsteiger-Tutorial am Beispiel eines Ego-Shooters.

Die Torque-Game-Engine befindet sich seit über zehn Jahren in der Entwicklung. Erstmals kommerziell kam sie 2001 im Spiel "Tribes 2" zum Einsatz. Torque 3D kann unter Windows, Mac OS X und Linux für unterschiedliche Genres eingesetzt werden. Die Spiele laufen auf verschiedenen Plattformen, auch im Browser, wie das Beispiel Zworldo von 2010 zeigt.

Garage Games bietet Lizenz-Nehmern, welche die Engine nach dem 1. September 2012 gekauft haben, eine Erstattung der Kosten an. Künftig wolle das Unternehmen seine Service-Abteilung ausbauen, die Torque-Entwicklern mit Support und Training kostenpflichtige Unterstützung anbietet. (hag)

Anzeige
Anzeige