Menü

System Shock: Quellcode des Spieleklassikers verfügbar, Remake in Arbeit

Das Cyber-Punk-Adventure System Shock ist für viele ältere Gamer ein Teil ihrer Jugend und war für zahlreiche jüngere Spiele eine Inspirationsquelle. Nun steht der Quellcode des Originals auf GitHub bereit.

Spiele-Klassiker System Shock jetzt Open Source

System Shock: Der Klassiker von 1994 ist ein Meilenstein der Spiele-Geschichte

(Bild: Wikimedia Commons )

Zwar ist die Zukunft des System-Shock-Remakes von Nightdive Studios ungewiss, dafür haben die Entwickler nun aber den Quellcode des Originals von 1994 unter einer Open-Source-Lizenz auf GitHub zur Verfügung gestellt. Die Veröffentlichung enthält keine Spiele-Assets, dafür steht der Quellcode komplett unter der GPLv3. Allerdings müssen die Sourcen auf einem PowerPC-Mac kompiliert werden, da sie mit der PPC-Mac-IDE CodeWarrior entwickelt wurden. Heutzutage bedeutet dies wohl, dass interessierte Entwickler oder Spiele-Archäologen einen Power-PC-Mac-Emulator installieren müssen.

Das von Warren Spector produzierte Cyberpunk-Action-Adventure System Shock verkaufte sich nicht besonders gut, ist aber eins der einflussreichsten Games der Spiele-Geschichte. Unter anderem hat es Blockbuster wie Half-Life, Deus Ex, Bioshock und Prey beeinflusst. Der Gegenspieler SHODAN inspirierte die gleichnamige Hacker-Suchmaschine, die von vielen Sicherheitsforschern zum Aufspüren verwundbarer Systeme im Internet verwendet wird.

Nightdive Studios entwickelt nach eigener Aussage weiter am Remake des Klassikers, das bereits Mitte 2016 erfolgreich auf Kickstarter finanziert wurde. Man habe das Team verkleinert und wolle sich jetzt wieder auf den eigentlichen Pitch zu Beginn der Crowdfunding-Kampagne fokussieren. Anfang September will man einigen Kickstarter-Backern eine Version des Spiels präsentieren können, die voll spielbar ist. (fab)

Zur Startseite
Anzeige