Menü

Spielemesse E3: Vorschau auf die Neuheiten der nächsten Woche

Ab Samstag zeigt die Spiele-Industrie in Los Angeles ihre Neuheiten. Neben Blockbustern und VR-Titeln will Microsoft auch eine neue Xbox vorstellen. Die Termine aller Streams im Überblick.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 14 Beiträge
Spielemesse E3: Ausblick auf die Neuheiten der nächsten Woche

(Bild: ESA)

Dieses Jahr geht die Spiele-Messe E3 besonders früh los. Electronic Arts will seine Neuheiten bereits am Samstag, dem 10. Juni ab 21 Uhr deutscher Zeit sein Programm für das kommende Weihnachtsgeschäft vorstellen. Neben dem obligatorischen Fifa 18 wird auch ein neuer Teil der Rennspiel-Serie Need for Speed: Payback mit dabei sein, der Verfolgungsjagden mit der Polizei verspricht. Bioware soll zudem eine neue Rollenspiel-Reihe abseits von "Dragon Age" und "Mass Effect" vorstellen. Zudem sollen Szenen aus "Star Wars Battlefront 2" gezeigt werden.

Microsoft will Ende des Jahres eine aufgepeppte Xbox veröffentlichen. Preis und Termin sollen auf der E3 bekannt gegeben werden.

(Bild: Microsoft)

Microsoft folgt am Sonntag um 23 Uhr unserer Zeit. Vorgestellt werden soll der Nachfolger der Xbox One, Codename Scorpio. Die Konsole soll ähnlich wie die PS4 Pro 4K-Auflösungen in HDR unterstützen und wird vermutlich Abwärtskompatibel zur Xbox One bleiben. Technische Details zur Leistungsfähigkeit sind bereits bekannt. Die spannende Frage ist, ob und wie Microsoft bei VR nachzieht.

Ein wahrscheinliches Szenario ist, dass die Scorpio-Konsole ähnlich wie Windows 10 auf Microsofts Mixed Reality Platform setzt, die Brillen von Acer, HP und anderen unterstützt. Gegenüber normalen VR-Brillen haben diese den Vorteil, dass sie für das Raum-Tracking keine externen Kameras oder Laser-Tracker benötigen. Die Scorpio wäre damit in der Lage, normale VR-Spiele wiederzugeben. So ist es beispielsweise wahrscheinlich, dass Capcom im kommenden Jahr den VR-Modus für "Resident Evil VII" für Windows und Xbox Scorpio nachliefert.

Wer am Montag um 6 Uhr bereits wach ist, kann den Stream von Bethesda anschauen. Als Highlights werden hier neue Ankündigungen zum Online-Shooter "Quake Champions" sowie eine Fortsetzung von "Wolfenstein" namens "New Colossus" und das Rollenspiel "Elder Scrolls Legends" erwartet. Gespannt sein darf man, wie es um die VR-Umsetzungen von "Doom" und "Fallout 4" bestellt ist, die im vergangenen Jahr angekündigt wurden.

Ubisoft folgt am Montagabend um 22 Uhr. Nach einjähriger Pause wird hier ein neuer Teil von "Assassin's Creed" erwartet, der eventuell den Namen "Origins" trägt. Außerdem werden die Franzosen wohl Details zu "Far Cry 5" und dem verschobenen South-Park-Spiel "The Fractured But Whole" sowie "The Crew 2" verraten. Zudem soll ein neuer Titel abseits der bekannten Serien vorgestellt werden.

The Last Of US 2 führt die Endzeit-Story auf der PS4 fort. Ein Release-Termin ist bislang unbekannt.

In der Nacht zum Dienstag geht dann Sony um 3 Uhr morgens mit neuen Spielen für die PS4 auf Sendung. Hier ist mit zahlreichen Top-Titeln zu rechnen, darunter das Zombi-Drama "Days Gone", die Fortsetzung "The Last of us 2", der SciFi-Thriller "Detroit: Become Human" sowie ein neues "God of War", das mit dem bisherigen Design bricht. Spannend wird, was Sony in punkto VR zu bieten hat. Nachdem die PSVR einen überaus erfolgreichen Start mit über einer Million verkaufter Geräte hingelegt hat, dürften mehr Gelder für Großproduktionen bereitstehen.

Den Abschluss der großen Streaming-Konferenzen macht schließlich Nintendo. Am Dienstagabend um 18 Uhr werden die Japaner wohl vor allem neue Titel für die Switch-Konsole präsentieren, allen voran "Super Mario Odyssey", das als Open-World-Spiel zu Weihnachten auf den Markt kommen soll.

Neben den großen Publishern zeigen weitere Anbieter ihre Spiele in einzelnen Sessions. Unklar ist bislang, ob Rockstar Games (Grand Theft Auto) neue Informationen zu ihrem auf 2018 verschobenes Western-Epos Red Dead Redemption 2 veröffentlicht. Der polnische Entwickler CD Project Red (The Witcher) arbeitet derzeit an dem Sci-Fi-Rollenspiel "Cyberpunk 2077". Der japanische Publisher Square Enix wird Szenen seine Remakes von "Final Fantasy VII" zeigen. Gespannt sein darf man auch auf das neue Action-Rollenspiel "Vampyr" des französischen Entwicklers Dontnod Entertainment (Life is Strange).

Die Streams der großen Publisher kann man live auf der E3-Webseite mitverfolgen. heise online wird in der kommenden Woche sowohl von den Pressekonferenzen als auch von den wichtigsten Neuvorstellungen berichten.

Vampyr ist ein neues Action-Rollenspiel von Dontnod, die zuletzt mit der Serie "Life is Strange" bei Kritikern und Publikum viel Lob einheimsten.

(hag)