Menü

Spielkonsole Ouya hängt beim Zoll fest

Über 8,5 Millionen US-Dollar nahm Ouya bei der Crowdfunding-Finanzierungsrunde im August 2012 ein, nun sollten die Investoren die ihnen schon lange versprochenen Geräte erhalten. Doch daraus wird für deutsche Unterstützer wohl vorerst nichts: Der Zoll in Köln erklärte gegenüber mindestens einem Empfänger die vorübergehende Verwahrung der Konsole, eine Kopie des Bescheids liegt heise online vor. Es bestünden Zweifel, dass das Gerät "Verboten und Beschränkungen für den Warenverkehr über die Grenze" unterliege. Es mehren sich die Berichte, dass auch andere Ouya-Investoren die gleiche Auskunft bei den für sie zuständigen Zollämtern erhalten haben.

Ouya: Kleines Android-Spielzeug.

(Bild: Ouya)

Angeblich würden die Pakete an die Bundesnetzagentur zur Prüfung weitergeleitet, der Knackpunkt sei ein fehlendes CE-Zeichen auf dem drahtlosen Controller, erklärte ein Zoll-Mitarbeiter gegenüber einem Empfänger. Außerdem liege dem Gerät kein deutsches Handbuch bei. Zumindest bei dem in c't 14/13 ausführlich getesteten Exemplar gab es einen Aufkleber mit einem CE-Zeichen auf dem drahtlosen Controller, allerdings von außen nicht sichtbar unter der rechten Batterieabdeckung.

Wegen des bevorstehenden Wochenendes war das Hauptzollamt Köln für eine Auskunft nicht mehr zu erreichen. Die Bundesnetzagentur konnte den Vorgang ebenfalls nicht mehr kommentieren, mit einer Stellungnahme sei frühestens Montag zu rechnen.

Sollten tatsächlich Ouya-Controller ohne Prüfzeichen verschickt worden sein oder es Ouya versäumt haben, die notwendigen Formalitäten vorab zu erledigen, so bliebe den Empfängern nur die Wahl zwischen zwei Übeln: Die Geräte vom Zoll zerstören zu lassen oder die Annahme zu verweigern, womit Ouya die Pakete zurück erhalten würde. In beiden Fällen stünden die Kunden mit leeren Händen da. Angesichts der massiven Missbrauchsmöglichkeiten mit Kreditkarten-Abbuchungen im Ouya-App-Store, die c't im Test aufdeckte, könnte das sogar einem noch größeren Schaden für den Kunden vorbeugen.

Ouya im c't-Test – Kreditkartenmissbrauch inklusive

(mid)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige