Menü

Spotify Connect verschwindet von älteren Lautsprechern und Receivern

Spotify Connect wurde von einigen Lautsprechern verschiedener Marken entfernt. Nutzer können ihre Spotify-Musik künftig nur noch per AUX-Kabel oder Bluetooth hören.

Spotify

Das Logo des Musikstreamingdienstes Spotify.

(Bild: dpa, Selin Verger)

Spotify stellt die Connect-Unterstützung für zahlreiche vernetzte Lautsprecher und HiFi-Receiver ein. Betroffen sind vor allem ältere Geräte vieler Marken, darunter Denon, Onkyo, Philipps, Yamaha und Teufel. Welche Geräte Spotify Connect verlieren, kann auf der Spotify-Webseite eingesehen werden. Bei den Lautsprechern von Denon, Marantz und Yamaha lässt sich Spotify Connect per Firmware-Update wieder aktivieren.

Mit Spotify Connect können Lautsprecher Musik direkt vom Spotify-Server streamen. Die Musik wird also nicht vom Smartphone übertragen, stattdessen wird das Handy nur noch als "Fernbedienung" für die Wiedergabe benutzt. Lautsprecher ohne Spotify Connect können Musik hingegen nur noch von einer Wiedergabequelle abspielen, etwa vom Handy über Bluetooth oder AUX-Kabel. Bei Systemen wie Sonos ist Spotify direkt integriert und lässt sich sowohl über die App des Systems als auch über die Spotify-App steuern.

Anzeige

Ein Spotify-Sprecher begründete den Schritt gegenüber The Verge mit einer überarbeiteten Backend-Plattform, die mit den betroffenen Lautsprechern und Hifi-Systemen nicht mehr kompatibel sei. (Mit Material der dpa) / (dahe)

Anzeige