Menü

Spotify erhöht Download-Limit auf 10.000 Offline-Songs

Spotify-Nutzer können ab sofort bis zu 10.000 Songs auf ihrem Mobilgerät herunterladen, um sie offline zu hören. Bisher waren nur 3.333 Titel möglich.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 102 Beiträge
Musik-Streaming-App Spotify

(Bild: dpa, Mikko Stig/Lehtikuva/Illustration)

Der Musikstreaming-Dienst Spotify hat die willkürlich gesetzte Obergrenze für Offline-Downloads erhöht. Ab sofort können Nutzer bis zu 10.000 Songs für den Offline-Genuss herunterladen – bislang lag das Limit bei 3.333 Songs pro Gerät. Die Neuerung hat Spotify heimlich mit dem neuesten Software-Update eingeführt, schreibt der Rolling Stone.

Bislang durften Spotify-Hörer drei verschiedene Geräte mit Offline-Songs befüllen (insgesamt waren also 9.999 Titel möglich). Das Geräte-Limit hat Spotify auf fünf erhöht, sodass nun insgesamt 50.000 Songs heruntergeladen werden können. "Bei Spotify arbeiten wir stets daran, das Nutzererlebnis zu verbessern", allgemeinplatzierte ein Spotify-Sprecher (und bestätigte die Änderungen).

Musikliebhaber waren von dem bisherigen 3.333er-Limit arg genervt: Immer wieder beschwerten sich Nutzer über diesen "dümmsten Bug" in Foren und auf den Community-Seiten von Spotify. Der Streamingdienst verfügt über einen Katalog von insgesamt 35 Millionen Songs. In der persönlichen Musik-Bibliothek lassen sich maximal 10.000 Titel abspeichern – eine weitere Beschränkung, die Vielhörer nervt. Gerade Hörbücher bestehen oftmals aus sehr vielen Einzeltracks, die eine Musik-Bibliothek zügig füllen können. (dbe)

Anzeige